Berlin – miserabler Schulstandort: Über 12.000 Eltern beantragten Versetzungen

13. Januar 2020
Berlin – miserabler Schulstandort: Über 12.000 Eltern beantragten Versetzungen
Kultur & Gesellschaft
3

Berlin. Ausgerechnet die deutsche Hauptstadt Berlin ist für immer neue Negativrekorde gut. Besonders schlimm steht es offenbar auch um das Schulwesen, denn Berliner Eltern stellen tausende Anträge auf Versetzung ihrer Kinder an eine andere Grundschule. Das ergab jetzt eine Antwort der Senatsverwaltung auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen-Abgeordneten Marianne Burkert-Eulitz.

Mindestens 12.134 Versetzungsanträge wurden demnach im Schuljahr 2018/2019 gestellt, die meisten in Pankow (1.677) und Berlin-Mitte (1.567), gefolgt von Steglitz-Zehlendorf. In diesen Bezirken sei der Anteil der Familien erfahrungsgemäß hoch, da Eltern eine freie, internationale Schule oder staatliche Schule mit besonderem Profil bevorzugten, argumentiert die Senatsverwaltung. Dabei scheuten sich Eltern auch nicht, den Gerichtsweg in Anspruch zu nehmen.

Fast 7.400 elterlichen Wünschen auf Schulwechsel wurden entsprochen – über 60 Prozent. Von den 52 Klagen waren lediglich zwölf erfolgreich.

Die Schulämter seien bei alledem sehr entgegenkommend und versuchten, viel möglich zu machen, heißt es in der Antwort. Allerdings stießen manche Schulen an ihre Grenzen. „Im Ortsteil Friedrichshain gibt es Teile von Sozialräumen, wo es so eng ist und die Schulen so voll sind, daß man dort kein Kind mehr unterbringen kann“, gab die Grünen-Abgeordnete Burkert-Eulitz einen Passus des Senats-Schreibens wieder. (se)

3 Comments

  1. Eidgenosse schreibt:

    Berlin – von einer ehemaligen „Hauptstadt“ zu einem „failed state“.

    • hans schreibt:

      „failed state“ ist noch geschmeichelt.

      „shi… Hole“ der Republik trifft es eher.

      Jetzt wissen wir auch den wahren Kern der damaligen Mauer:
      Ulbricht wollte uns nur vor denen aus Berlin schützen. ( smile )

  2. Irrsinn schreibt:

    In „goldenen 20er“ des 20. Jahrhunderts war Berlin noch eine Hauptstadt.
    In „krimenellen 20er“ des 21. Jahrhunderts ist Berlin eine …stadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.