Wegen „Umweltsau“-Schmählied: Proteste und Zusammenstöße in Köln

8. Januar 2020
Wegen „Umweltsau“-Schmählied: Proteste und Zusammenstöße in Köln
Kultur & Gesellschaft
2

Köln. Vor dem Hintergrund des WDR-Schmähliedes „Meine Oma ist ’ne alte Umweltsau“ gab es in Köln in den letzten Tage wiederholt Proteste und dabei auch Zusammenstöße von Demonstranten. Vier Demonstranten wurden leicht verletzt, ein Mann wurde in Gewahrsam genommen, wie die Polizei mitteilte.

Die Kölner Polizei erteilte nach eigenen Angaben acht Platzverweise wegen Verstößen gegen das Vermummungsverbot sowie wegen andauernder Beleidigungen. In 20 Fällen leiteten die Beamten Ermittlungen unter anderem zu Körperverletzungen, Sachbeschädigungen, Widerstands gegen Polizeibeamte, Verstoßes gegen das Waffengesetz und Diebstahls ein. Ein Streifenwagen sei beschädigt worden.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich den Angaben zufolge um einen 48jährigen, der versuchte, Menschen anzugreifen, die zur der Kundgebung gehen wollten. Bei ihm fanden die Polizisten ein Messer sowie einen Presseausweis. Die Ermittlungen dauern an.

Laut Polizei hatten sich am Vormittag zunächst Teilnehmer einer Versammlung des AfD-Kreisverbandes Köln sowie Teilnehmer von Gegenkundgebungen mehrerer linker Bündnisse, unter anderem „Köln gegen Rechts“, in der Stadt versammelt. Mit dem Versuch, Teilnehmer einer für den Nachmittag angemeldeten Versammlung einer Privatperson aus dem rechten Spektrum daran zu hindern, zum Kundgebungsort zu gehen, „schwelten die Konflikte weiter“, teilte die Polizei mit.

Am Nachmittag beendeten die Versammlungsleiter die Kundgebungen dann. Kurz danach kam es laut Polizei aber zu einer weiteren Auseinandersetzung zwischen Linken und Rechten. Polizisten schritten ein, stellten ein Messer sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Zuvor hatte es in Köln bereits Proteste gegen das vom WDR-Kinderchor gesungene Satire-Lied gegeben. Das vom WDR 2 produzierte Video war Ende Dezember zunächst auf Facebook veröffentlicht worden. (ts)

Bildquelle: Wikimedia/© Raimond Spekking /CC BY-SA 4.0

 135 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Aspasia schreibt:

    Nachdem die links- und wohlstandsverkommenen Redakteure in den ÖRR die Macht übernommen haben (sie pfeifen bereits auf Chefredakteure und Intendanten), sind nun Gott sei Dank die
    OMAS GEGEN RECHTS = Umwelt- und Nazisäue!

  2. Eidgenosse schreibt:

    Mir kommt es so vor als dass nicht Alzheimer bei Älteren voranschreitet, sondern die rasante Verblödung junger Smartphone-Primaten. Die grosse Klappe ersetzt das leere Hirn und dämliches Nachplappern von Unfug die Beschäftigung mit wissenschaftlichen Grundlagen. „Die Wissenschaft“ gibt es nicht und tausende nicht-korrupte Wissenschaftler widersprechen den Klima-Hysterikern, nur von diesen Real-Wissenschaftlern hört man in den Lückenmedien nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.