In Brüssel regieren Klima-Wahnsinnige: Europa soll bis 2050 „klimaneutral“ werden

10. Dezember 2019
In Brüssel regieren Klima-Wahnsinnige: Europa soll bis 2050 „klimaneutral“ werden
International
2

Brüssel. Es klingt wie eine Mischung aus Irrsinn und Größenwahn: Europa will bis 2050 „klimaneutral“ werden. Dieses Ziel will die neue EU-Kommission unter Ursula von der Leyen jetzt allen Ernstes festklopfen. Medien liegen dazu erste Dokumente zu einem geplanten „European Green Deal“ vor. Demzufolge soll bis März 2020 ein erstes europäisches Klimagesetz verabschiedet werden, das Europas „Klimaneutralität“ bis zum Jahr 2025 als Ziel festschreibt.

Gebiete wie etwa Kohleregionen, die von der Klimaschutz-Strategie der EU besonders betroffen wären, sollen den Plänen zufolge mit einem Übergangsfonds in zweistelliger Milliardenhöhe beim Strukturwandel unterstützt werden.

Der Ausstieg aus der Kohlewirtschaft sei Voraussetzung für die angestrebte Klimaneutralität Europas ab dem Jahr 2050. Klimaneutralität bedeutet, daß die EU nicht mehr Treibhausgase produziert, als sie an Ausgleichsmaßnahmen wie Aufforstung oder CO2-Speicherung anbietet.

Für die neue EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen ist der Klimaschutz ein Schwerpunktthema: sie will mindestens die Hälfte des EU-Haushalts dafür einspannen, daß jährlich 100 Milliarden Euro für den Klimaschutz aufgewendet werden können. (mü)

 139 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Wolfgang Schlichting schreibt:

    Wie viele Milliarden sind dabei für Berater eingeplant, ohne die Frau von der Leyen nicht regieren kann ???

  2. Die Gedanken sind frei... schreibt:

    „Grüne Bundestags-Vize Roth fordert deutsche Staatsbürgerschaft für Klima-Flüchtlinge“ (Quelle JF/13.12.2019)

    Die hat sie doch…
    Immer noch nicht abgegeben, trotzdem, dass sie regelmäßig vor deutscher Kälte in ihre Villa in der Türkei flüchtet (mit Fahrrad oder Bahn?)und Deutschland für mieses Stück Scheiße hält 😉
    Ach ja, die Diäten und Nichtsnutz-Salär vom deutschen Steuerzahler…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.