Mißbrauchte „Kunst“-Freiheit: Hip-Hop-Gruppe ermordet im Video AfD-Politiker

2. Dezember 2019
Mißbrauchte „Kunst“-Freiheit: Hip-Hop-Gruppe ermordet im Video AfD-Politiker
Kultur & Gesellschaft
2

Berlin. Hier gibt es keinen empörten Aufschrei – die Opfer sind ja „nur“ AfD-Politiker: in einem aktuellen Video der Hip-Hop-Kombo „K.I.Z.“ (die sich 2018 am gleichgeschalteten „Wir-Sind-Mehr-Konzert“ in Chemnitz beteiligte, anonsten außerhalb der einschlägigen Szenekreise aber wenig bekannt ist) werden die AfD-Politiker Alexander Gauland, Alice Weidel und Björn Höcke brutal ermordet. Nachdem der Protagonist des Liedes den dreien vorgeführt wird, kommt es zum brutalen Kampf, der für die AfD-Politiker tödlich endet. Am Ende des Clips werden die drei AfD-Prominenten, die unbewaffnet sind, vom Sänger des Liedes namens Tarek hingerichtet.

Bemerkenswerterweise erlauben sich politisch eher linksstehende „Künstler“ immer wieder unerträgliche „Ausrutscher“ bis hin zu unverhohlenen Ausrottungsfantasien – doch hier bleibt die ansonsten gutgeölte Empörungsmaschine des linken Mainstream-Kartells stumm. Erst vor wenigen Monaten etwa im Zusammenhang mit dem Auftritt der Nachwuchs-„Komikerin“ Maria Clara Groppler, die sich in einem Sketch dafür ausgesprochen hatte, Sachsen wegen der dort anzutreffenden politischen Gesinnung mit Napalm zu bombardieren. Da ist es zur Ermordung führender AfD-Politiker auch nicht mehr weit. (rk)

2 Comments

  1. Eidgenosse schreibt:

    Ja so ist es – es gibt bereits mehrere merkwürdige Todesfälle wie etwa Haider, Ulfkotte, Herrhausen, Möllemann und andere weniger prominente. Jedoch stecken dahinter wahrscheinlich nicht Linke sondern eher „Dienste“. In diesem Zusammenhang muss man auch das Attentat auf das Oktoberfest in München sehen. Allerdings kann man damit das Feld vorbereiten und anschliessend die Ermittlungen in die völlig falsche Richtung manipulieren. Heute wie früher muss den „Diensten“ so ziemlich alles zugetraut werden und das ist auch der Grund warum der VS und andere Dienste klar terroristische Zellen wie Indymedia oder Teile der Antifa schlicht in Ruhe lassen.

  2. Attila-Gregor Toth schreibt:

    Der „Wir sind mehr“ Community muss ich wohl zustimmen. Schon seit Jahren belegen Pisa-Studien, dass die Masse der Hirnlosigkeit immer schneller wächst… Eine traurige Entwicklung: solche Ausrutscher, wie diese, zeigen das intellektuelle Niveau dieses Pöbels. In Hamburg hatten wir unlängst auch erleben dürfen, was diese ferngesteuerte Masse so anrichten kann! Auf die politische Schiene werde ich hier gar nicht ausweichen, da ist man entweder Mainstreamtreu, oder gleich rechts… Die neue demokratische Freiheit einer fehlgeleiteten Regierung, verbietet die freie Meinung der anders Denkenden. Also, hochlebe die „neue Kunst der Brutalität“ im Land der Denker und Dichter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.