Klöckner reagiert auf Bauernproteste: Verbraucher sollen Konsumverhalten ändern und mehr zahlen

28. November 2019
Klöckner reagiert auf Bauernproteste: Verbraucher sollen Konsumverhalten ändern und mehr zahlen
Wirtschaft
0

Berlin. Das sind attraktive Perspektiven für die Konsumenten: angesichts der aktuellen Bauernproteste forderte Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner (CDU) die Verbraucher jetzt auf, ihr Eß- und Konsumverhalten zu ändern. Der Verbraucher müsse bereit sein, mehr zu zahlen, um eine Agrarwende herbeizuführen.

Wörtlich sagte Klöckner der „Welt“: „Wenn wir in Deutschland mehr Tierwohl wollen, müssen wir bereit sein, für Lebensmittel auch mehr zu zahlen.“ Landwirte seien Unternehmer – und sie erzeugten das, „was vom Verbraucher nachgefragt wird.“ Und: „Es liegt auch an uns, wie sich Landwirtschaft entwickeln kann.“

„Wenn wir nicht bereit sind, für einen Liter Milch mehr zu zahlen als für irgendein Brausegetränk, dann muß der Milchbauer auch auf Menge setzen, damit er auf seine Kosten kommt“, sagte Klöckner. Viele Landwirte würden gern mehr Biomilch absetzen. Der Markt sei jedoch zur Zeit gesättigt.

Für die Anliegen der Bauern, die am Dienstag in Berlin zu Tausenden gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung demonstrierten, zeigte Klöckner Verständnis. Es komme viel „an neuen Belastungen“ für die Landwirte zusammen, sagte die Ministerin. (ts)

Bildquelle: Wikimedia/Franzfoto/CC BY-SA 3.0 (Bildformat bearbeitet)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.