„Traum ist Wirklichkeit“: Italienische Regierung initiiert Rückkehrer-Kampagne

22. November 2019
„Traum ist Wirklichkeit“: Italienische Regierung initiiert Rückkehrer-Kampagne
International
0

Rom. Die italienische Regierung hat mit einer Werbekampagne für Migranten begonnen, die freiwillig in ihre Heimat zurückkehren wollen. Die Rückführung wird mit Geldern aus einem Fonds der italienischen Regierung und der EU finanziert. Das Motto der Werbekampagne lautet: „Dream is Reality“ („Traum ist Wirklichkeit“). Im Rahmen der Kampagne wurden in einigen italienischen Tageszeitungen große Anzeigen geschaltet.

Damit wolle man Migranten helfen, in ihre Heimat zurückzukehren und dort neu zu starten, verlautete aus dem italienischen Innenministerium. Eingerichtet wurde auch eine Telefonzentrale, die Informationen über die Rückreise bieten soll. Die Initiative wird von der Internationalen Organisation für Migration (IOM) unterstützt.

Italien will mit Herkunfts- und Transitländern in Afrika Migrationspartnerschaften eingehen, um die „Flüchtlings“ströme zu reduzieren. Für Vereinbarungen mit Libyen, Tunesien sowie Niger und anderen Ländern hatte Italien 2017 einen sogenannten „Fonds für Afrika“ eingerichtet. Auch die EU will die Rückführung von illegal Eingereisten verstärken. Die derzeit im Rom regierende Linkskoalition will mit ihrer Kampagne auch der Kritik begegnen, sie würde nach der strikten Häfen-dicht-Politik von Ex-Innenminister Salvini der Zuwanderung nun wieder Tür und Tor öffnen. Beobachter sind sich einig in der Prognose, daß die Rückkehr-Kampagne unter den in Italien befindlichen Migranten kaum auf große Resonanz stoßen wird. (mü)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.