Mit sieben Millionen Euro an Steuergeldern: Seehofer will Islam in der Gesellschaft verankern

18. November 2019
Mit sieben Millionen Euro an Steuergeldern: Seehofer will Islam in der Gesellschaft verankern
Kultur & Gesellschaft
10

Berlin. Es klingt wie eine schlechte Satire: CSU-Bundesinnenminister Seehofer hat jetzt das Förderprogramm „Moscheen für Integration“ vorgestellt, das die gesellschaftliche Verankerung islamischer Gemeinden in Deutschland voranbringen soll.

Mit dem Programm sollen Moscheegemeinden unterstützt werden, damit sie sich in ihre Nachbarschaften und örtliche Strukturen einbinden. Ziel ist es, ihre soziale und „zivilgesellschaftliche“ Arbeit sichtbarer zu machen und stärker in der deutschen Gesellschaft zu verankern. Gefördert werden können im Rahmen des Programms etwa Nachbarschaftsaktivitäten, Öffentlichkeitsarbeit oder Projektmanagement.

Die dreijährige Pilotphase wird durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) koordiniert. Die Bundesregierung läßt sich die forcierte Verankerung des Islam in Deutschland zunächst sieben Millionen Euro kosten. (rk)

Bildquelle: Flickr/Metropolico.org/CC-BY-SA-2.0

10 Comments

  1. Sack schreibt:

    Moscheern stehen wohl eher für Desintegration.
    Hat man je den angeblichen Souverän, das Volk, gefragt?
    „Es findet keine Islamisierung statt!“
    „Alles Lüge!“

  2. Thorsten Wirsing schreibt:

    Schleuser Erdogan

    Die meisten Asylanträge stellten 2018 die Bürger von Syrien 46.164, Irak 18.074, Afghanistan 12.251, Iran 11.846, Nigeria 11.073, Türkei 10.655, Eritrea 5.920, Somalia 5.754, Russland 5.282. Die Bevölkerung in Deutschland bekommt den jährlichen Zuwachs von etwa 114.498 Muslimen.

    Bitte beachten: 10.655 Flüchtlinge mit dem türkischen Pass.

    Außer den Asylbewerbern und Flüchtlingen findet die zweite Migration nach Deutschland mit legalen Visen für den Familiennachzug statt, zuständig ist hier das Auswärtige Amt
    Die meisten Visen erhielten (hier zusammen 53.239) die Bürger von Albanien 1.371, Bosnien und Herzegowina 5.905, Ägypten 1.662, Irak 6.501, Iran 2.134, Jordanien 1.583, Kosovo 7.124, Libanon 1.120, Nord-Mazedonien 1.650, Marokko 1.844, Pakistan 2.806, Senegal 2.280, Tunesien 1.334, Türkei 15.925.

    Bitte beachten: 15.925 Visen für Personen mit dem türkischen Pass.

    Aus den islamisch geprägten Staaten bleiben dürfen in der Bundesrepublik 114.498 Personen aus der Gruppe der Asylantragsteller und 53.239 Personen mit legalen Visen, darunter 26.580 aus der Türkei.

    Bitte beachten: 26.580 Personen mit dem türkischen Pass ließen sich im Jahre 2018 in Deutschland nieder.

    https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2019/01/asylzahlen-2018.html

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/094/1909418.pdf

    https://www.afdbundestag.de/sichert-verwirrspiel-der-bundesregierung-bei-zahlen-zum-familiennachzug/

  3. Dr. W. Schauerte schreibt:

    Lächerliche Begründung für diese sinnlose Steuerverschwendung.
    SDoll sich doch Drehhofer aussiedeln

  4. Gerd Soldierer schreibt:

    An die Damen u. Herren der Redaktion :
    Sie berichten über diesen vergesslichen alten Mann, der seinen eigenen Text über den politischen Islam : Leitantrag im IT – vergißt.
    Glaube im Islam : definieren : Spiritualität, Werte, soziales Umfeld…
    Politischer Islam : definieren : Kafir, Apostat, Märtyrer, Dschihad, Diskriminierung der Frau.
    Demütigen Sie den Koloss, den politischer Islam, fleddern Sie sein Fell….
    greifen Sie an – so daß der Seehofer vom Hocker fällt.
    Machen Sie den Seehofer nackt, demaskieren Sie ihn, das ist seine Blamage
    zu seinem letzten Gesang.
    Der „Glaube“ hat Schutz, der „politische Islam“ ist frei : unerschöpflich in Argumentation u. Agitation.

  5. Bernd Sydow schreibt:

    Findet nicht am 31.Oktober, dem Reformationstag, auch der „Tag der offenen Moschee“ statt? Für mich jedenfalls eine Provokation der hiesigen Imame und eine Verhöhnung der deutschen Christen! Und was ist das für Seehofer? Wohl auch Ausdruck seiner herbeigesehnten Verankerung des Islam in Deutschland.

    Schlußwort: Seehofer ist für mich gestorben – und zwar endgültig!

    Aber ich bin kein Unmensch und durchaus bereit, selbiges Schlußwort zurückzuziehen. Voraussetzung ist allerdings, daß Seehofer sich besinnt und etwas Wesentliches für den Erhalt der ethno-kulturellen Identität seines, unseres, des deutschen Volkes tut.

  6. heinz schreibt:

    ein beitrag pro artikel und dafür viele beiträge gelöscht…

  7. Frosch schreibt:

    „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralichen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet!“
    Zitat von Mustafe Kemal Atatürk(Vater aller Türken). Noch Fragen? 🙁

  8. Realist schreibt:

    Die Gelder aus EU-Fördertöpfen haben wohl die letzten Jahrzehnte nicht gereicht, mit denen Moscheebauten und ‚Integrations-‚ Kurse gefördert wurden. In der Wirtschaft weiß man eigentlich: Wenn Investitionen nicht den gewünschten Effekt bringen oder sogar das Gegenteil, so werden nicht weiterhin Gelder investiert. Die ganzen Fördermaßnahmen der Vergangenheit haben nichts gebracht, als der Desintegration Kraft zu geben. Wann alle Projekte gingen nach hinten los. Moscheen, die vor Jahren Gelder erschlichen haben zwecks Integrationskurse waren kurz nach Gelderteilung wieder abgeschottet. Über Jahre wuchs Ablehnung von Christen und bei vom türkischen Staat beaufsichtigten Ditib- und Mili Görös-Moscheen in Deutschland wurde für den Angriffs- und Invasionskrieg in Nord-Syrien gebetet, dass die türkische Armee siegreich sein möge. Vielerorts sind Kinder in Kampfmontur in die Moschee marschiert. In manchen Moscheen wurde Krieg und Kampf simuliert. Das ist die Realität. Die ‚deutsche‘ Regierung, die Altparteien und deren Wähler wollen es so.

  9. heinz schreibt:

    Der Anteil Gefangener mit deutscher Staatsbürgerschaft sinkt in den Berliner Gefängnissen. Deutlich zugenommen hat stattdessen die Anzahl von Insassen aus Afrika und dem Nahen Osten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.