Die Deutschen leben zu lange: Bundesbank regt Anhebung des Renteneintrittsalters auf fast 70 an

24. Oktober 2019
Die Deutschen leben zu lange: Bundesbank regt Anhebung des Renteneintrittsalters auf fast 70 an
Wirtschaft
2

Frankfurt/Main. Das war zu erwarten: der Wirtschaftsmotor stottert, das Geld fehlt – jetzt soll es die arbeitende Bevölkerung richten. Sie soll nämlich, wenn es nach der Bundesbank geht, künftig noch länger arbeiten. In ihrem jüngsten Monatsbericht orakelt die Bundesbank, ein weiter steigendes Rentenalter dürfe kein Tabu sein. Die Bundesregierung müsse weitreichende „Korrekturen“ durchführen.

Geht es nach der Bundesbank, werden Deutschlands Arbeitnehmer bald erst mit fast 70 Jahren in Rente gehen können. „Durch die demografische Entwicklung gerät die umlagefinanzierte gesetzliche Rentenversicherung künftig unter erheblichen Druck, insbesondere ab Mitte der 2020er Jahre“, stellt die Notenbank in ihrem Monatsbericht Oktober fest.

Um das System stabil zu halten, bestehe „Anpassungsbedarf bei den zentralen Stellgrößen der Rentenversicherung“, schreiben die Ökonomen. „Ein wichtiger Ansatzpunkt für weitere Reformen ist das Rentenalter.“

Dabei steigt das Renteneintrittsalter im angeblich so wohlhabenden Deutschland ohnehin seit Jahren unaufhaltsam. Seit 2012 wird die Altersgrenze für den Bezug der gesetzlichen Rente schrittweise von 65 auf 67 Jahre im Jahr 2031 angehoben. Doch das wird nach Ansicht einiger Experten nicht ausreichen, weil ab Mitte der 2020er Jahre die geburtenstarken Jahrgänge das Rentenalter erreichen. Die Bundesbank regt daher an, das Rentenalter bis 2070 auf 69 Jahre und vier Monate anzuheben. Auch internationale Organisationen wie die EU-Kommission, der Internationale Währungsfonds (IWF) und die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hätten nahegelegt, „das Rentenalter mit steigender Lebenserwartung weiter anzuheben.“ (se)

Bildquelle: Flickr/E-Plus Gruppe Fotostream/CC BY 2.0

2 Comments

  1. Ali Baba schreibt:

    das Rentenalter mit steigender Lebenserwartung weiter anzuheben.“ (se)“ AM BESTEN AUF 85 JAHRE…

  2. Horst Steininger schreibt:

    Was erlaube schwache Bundesbank ?
    Ich bin für die Senkung des Rentenalters auf 60 Jahre für ALLE !
    Wenn man es realistisch betrachtet, bin ich auch sowas wie die Deutsche Bundesbank. Oder etwa nicht ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.