Wegen jahrelanger Wirtschaftssanktionen: Teheran verlangt 50 Milliarden Dollar Entschädigung von den USA

9. Oktober 2019
Wegen jahrelanger Wirtschaftssanktionen: Teheran verlangt 50 Milliarden Dollar Entschädigung von den USA
International
0

Teheran. Nach jahrelangen Wirtschaftssanktionen, die die US-Regierung und in ihrem Gefolge die meisten westlichen Regierungen gegen den Iran verhängt haben, fordert Teheran jetzt Schadenersatz von Washington. Die iranische Nachrichtenagentur ISNA zitierte den Sekretär des iranischen Wächterrates, Mohsen Rezai, mit der Forderung, die USA müßten Teheran einen Schadenersatz in Höhe von 50 Milliarden Dollar für die durch die Sanktionen verursachten Verluste zahlen. Zudem müßten die USA zum Atomabkommen zurückkehren, wenn sie wollten, daß auch der Iran dies tue.

„Wir brauchen Bedingungen, die über den gemeinsamen umfassenden Aktionsplan (Joint Comprehensive Plan of Action, JCPoA) hinausgehen. Wenn die Amerikaner wollen, daß wir zum JCPoA zurückkehren, müssen sie das selbst tun und mindestens 50 Milliarden Dollar Entschädigung für Sanktionen zahlen“, erklärte Mohsen Rezai wörtlich.

Der Sonderbeauftragte des US-Außenministeriums für den Iran, Brian Hook, hatte zuvor erklärt, die USA veranschlagten die Verluste des Iran durch Öl-Sanktionen auf 50 Milliarden Dollar. (mü)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.