Antwort auf AfD-Bundestagsanfrage: Jeden Tag 728 Straftaten durch Asylanten, Geduldete und Illegale

13. September 2019
Antwort auf AfD-Bundestagsanfrage: Jeden Tag 728 Straftaten durch Asylanten, Geduldete und Illegale
National
0

Berlin. Und wieder aktuelle Zahlen zur Ausländerkriminalität in Deutschland, die die Mär von der „Bereicherung“ durch Zuwanderung einmal mehr Lügen strafen. Sie finden sich in der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten Andreas Mrosek, der wissen wollte, wie viele Straftäter 2018 mit dem Aufenthaltsstatus „Asylbewerber“, „Duldung“ oder „unerlaubter Aufenthalt“ in Deutschland lebten.

Die Bundesregierung stellt in einer Vorbemerkung zu ihrer Antwort klar, daß eine weitere Aufgliederung der deutschen Tatverdächtigen derzeit nicht möglich sei bzw. Tatverdächtige mit Migrationshintergrund, aber deutscher Staatsangehörigkeit in den Zahlen nicht beinhaltet seien.

Die von der Bundesregierung bekanntgegebenen Zahlen sind gleichwohl ernüchternd. Demnach wurden im Jahr 2018 insgesamt 265.930 Straftaten von tatverdächtigen Asylbewerbern, Geduldeten und illegal in Deutschland lebenden Personen begangen, und zwar 98 mal Mord, 261 mal Totschlag, 1082 mal Vergewaltigung und sexuelle Nötigung/Übergriffe inklusive 153 Versuchen, diese Straftaten auszuführen, 3477 mal räuberische Erpressung und räuberischer Angriff auf Kraftfahrer sowie 16.929 mal gefährliche und schwere Körperverletzung.

Der AfD-Abgeordnete Mrosek rechnet die 265.930 Straftaten pro Jahr herunter und kommt auf eine Tagesrate von ca. 728 Delikten. Diese seien laut Mrosek importiert, somit vermeidbar, und belasteten die Gerichte zusätzlich. (se)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.