CDU auf dem Weg zur 50-Prozent-Frauenquote: „Das Quorum ist nicht mehr zeitgemäß“

11. September 2019
CDU auf dem Weg zur 50-Prozent-Frauenquote: „Das Quorum ist nicht mehr zeitgemäß“
National
0

Berlin. Auch die CDU steuert mit Hochdruck auf die 50-Prozent-Frauenquote zu. Die Vorsitzende der Frauen-Union, Annette Widmann-Mauz, hält das Quorum in der CDU für die Gleichstellung von Frauen nicht mehr für ausreichend. „Meine Partei hat zwar seit 1996 ein Frauen-Quorum von einem Drittel, dieses wird von zu vielen nur als unverbindliche Obergrenze von Frauenbeteiligung angesehen. Das ist nicht mehr zeitgemäß“, sagte Widmann-Mauz jetzt der „Rheinischen Post“.

Aus dem Quorum müsse man „eine verpflichtende Mindestvorgabe“ machen und sie mit weiteren flexiblen Vorgaben für eine gleichberechtigte Teilhabe flankieren. „Das Ziel ist halbe-halbe. Für Listenplätze brauchen wir ein Reißverschlußverfahren, nach dem die Listen verbindlich zur Hälfte mit Frauen besetzt werden – und zwar gleichermaßen auf vorderen, mittleren und hinteren Plätzen“, sagte Widmann-Mauz.

Sie könne sich zudem finanzielle Anreize vorstellen, fügte die CDU-Politikerin hinzu. „Zum Beispiel könnte es zusätzliche Finanzmittel geben, wenn ein Landesverband die Zielvorgaben bei der Aufstellung von Frauen erfüllt.“ (mü)

Bildquelle: Wikimedia/Olaf Kosinsky/CC BY-SA 3.0 de (Bildformat bearb.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.