Kramp-Karrenbauer: Privatvermögen der Deutschen für den „Klimaschutz“ heranziehen

10. September 2019
Kramp-Karrenbauer: Privatvermögen der Deutschen für den „Klimaschutz“ heranziehen
Wirtschaft
2

Berlin. Beim „Klimaschutz“ soll es jetzt auch Normalverdienern an den Kragen gehen. Das machte CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer jetzt deutlich. Im ARD-„Sommerinterview“ erklärte sie: „Wir müssen jetzt den Turbo einlegen, müssen aufs Tempo drücken. Und das heißt, wir brauchen ein Bündel an Maßnahmen, die auf der einen Seite wirksam sind, die mit Bepreisung arbeiten, die anreizen und entlasten.“

Die CDU-Vorsitzende sprach in diesem Zusammenhang von „kreativen Maßnahmen“ und erwähnte die Privatvermögen der Bundesbürger:  „Es gibt Vorschläge, wie wir die Situation, daß wir zur Zeit viel privates Vermögen haben, nutzen – entweder durch Anleihen, durch eine Stiftung – um privates Vermögen auch stärker zu aktivieren und Klimaschutzmaßnahmen durchführen zu können.“ Die Bundesregierung habe „die Möglichkeit, kreativ unter Nutzung von privatem Vermögen auch zu arbeiten“, so Kramp-Karrenbauer.

Es sei ihr wichtig, deutlich zu machen, „daß Klimaschutz kein Eliteprojekt ist – keines, das sich nur diejenigen, die vermögend sind, wirklich leisten können“, sagte die CDU-Chefin. (se)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

2 Comments

  1. Mike Hunter schreibt:

    Auch die CDU wird der SPD folgen und langsam aber sicher bei den Wählern den Bach runter gehen! Das freut mich jeden Tag aufs Neue wenn ich solch einen gequirlten Schei… von sogenannten Volksparteien lese!

  2. naja schreibt:

    schön wäre : ab mit dem Turbo auf den Mond !. So wie die Wärmedämmung die Mietpreise explodieren ließ , ist der Klimaschutz das richtige Eliteprojekt, um die Energiepreise richtg hochzutreiben. Deutlich macht dies das Sinken der Wählerstimmen. Kreative Maßnahme: Die 75% Stromnebenkosten um 20% zu senken und die Förderung der Wärmedämmung einzustellen! Das Klima wird nicht in Deutschland gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com