Entzauberter „Fachkräfte“-Mythos: Viele können nicht Lesen, nicht Schreiben und lernen auch kein Deutsch

4. September 2019
Entzauberter „Fachkräfte“-Mythos: Viele können nicht Lesen, nicht Schreiben und lernen auch kein Deutsch
Wirtschaft
2

Berlin. Zwar betonen Politiker oft, daß Ausländer ihre Integration in die deutsche Gastgesellschaft unterstützen müssen. Doch in der Praxis ist es damit häufig nicht weit her. Das zeigt sich laut einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage des AfD-Abgeordneten René Springer besonders eklatant an den Sprachkenntnissen von Zuwanderern.

So können vor allem Einwanderer aus Afrika und dem Orient oft nicht einmal lesen und schreiben – und lernen es auch in Deutschland nicht. Bei den Deutschtests tun sich Teilnehmer aus Somalia und Eritrea daher besonders schwer; nur jeder vierte erreichte im vergangenen Jahr das für die Basis-Verständigung im Alltag nötige Niveau B1. Bei den Irakern schaffen es nur unwesentlich mehr, nämlich knapp 29 Prozent, Afghanen versagen zu zwei Dritteln und Syrer zu fast zu zwei Dritteln.

Das Hochindustrieland Deutschland, das über keine natürlichen Ressourcen verfügt, sondern nur von der Arbeitsleistung und Innovationskraft seiner Bürger lebt, hat laut der Antwort der Bundesregierung seit 2013 die unglaubliche Summe von rund 3,39 Milliarden Euro für Integrationskurse, hauptsächlich in Form von Sprachkursen, ausgegeben.

Besonders gut schneiden beim Sprachkurs übrigens Ukrainer ab (78,7 Prozent auf Niveau B1). (rk)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

2 Comments

  1. Lack schreibt:

    Geld gibt es auch so … für nichts !

  2. Bernd Sydow schreibt:

    Wieso sollen “Flüchtlinge” und sonstige ungebetene Zuwanderer denn Deutsch lernen? (Einwanderer aus europäischen Ländern tun es aus eigenem Antrieb!). Als “Fachkraft” für das Abgreifen von deutschen Sozialleistungen benötigen sie diese Sprache nicht! Und beim Ausfüllen des Antrags auf Sozialleistungen steht ihnen bei Bedarf garantiert ein Mitarbeiter des Sozialamtes zur Seite.

    Auch im Alltag können sie sich ohne Mindest-Deutschkenntnisse irgendwie durchwursteln. Schließlich definiert Deutschland sich als weltoffenes und multikulturelles Land. Und wenn es mal zu einer Unstimmigkeit oder einem Streit mit einem Deutschen kommt, nun, dann können sie anstelle von Deutsch ihre Fäuste “sprechen lassen”. (Satire)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com