Orbán solidarisiert sich mit Salvini: „Kampfgenosse zur Bewahrung des europäischen christlichen Erbes“

30. August 2019
Orbán solidarisiert sich mit Salvini: „Kampfgenosse zur Bewahrung des europäischen christlichen Erbes“
International
0

Budapest/Rom. Vor dem Hintergrund der aktuellen Regierungskrise in Italien hat der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán den scheidenden italienischen Noch-Innenminister Salvini als „Kampfgenossen“ in der Flüchtlingspolitik bezeichnet und ihm für seinen Einsatz gedankt. „Ich versichere Ihnen, daß wir Ungarn nie vergessen werden, daß Sie der erste westeuropäische Führer waren, der versucht hat, den Zufluß illegaler Migranten nach Europa über das Mittelmeer zu verhindern“, schrieb Orbán jetzt an Salvini.

„Unabhängig vom Verlauf der künftigen innenpolitischen Entwicklungen in Italien und davon, daß wir unterschiedlichen politischen Parteienfamilien angehören, betrachten wir Sie als Kampfgenossen zur Bewahrung des europäischen christlichen Erbes und in der Schlacht zum Stopp der Migration“, heißt es in Orbáns Schreiben weiter.

Salvini, der in der Flüchtlingspolitik einen harten Kurs fährt, muß nach dem von ihm ausgelösten Regierungsbruch in Italien nun erst einmal in die Opposition, weil sich die Fünf-Sterne-Bewegung und die Sozialdemokraten überraschend auf die Bildung einer neuen Koalition verständigt haben. (mü)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.