Syriens Staatschef Assad: Entwicklung in Syrien und Venezuela sehr ähnlich

7. April 2019
Syriens Staatschef Assad: Entwicklung in Syrien und Venezuela sehr ähnlich
International
0

Damaskus. Der syrische Präsident Assad, seit mindestens 2012 Opfer einer Verschwörung westlicher Länder unter Führung der USA, hat die Entwicklung in Venezuela und in Syrien als ähnlich eingestuft. „Grund dafür ist die gesetzwidrige Einmischung westlicher Staaten in die inneren Angelegenheiten unserer beiden Länder“, sagte Assad jetzt in Damaskus bei einem Treffen mit Venezuelas Außenminister Arreaza.

Wörtlich erklärte Assad: „Die Politik mehrerer westlicher Länder mit den USA an der Spitze gegenüber Venezuela, ihre grobe Einmischung in dessen innere Angelegenheiten sowie Sanktionen gegen Caracas sind eine gezielte Methode des Westens gegen alle, die seine Politik nicht akzeptieren wollen.“

Das Geschehen in Venezuela sei dem in Syrien ähnlich. Der Westen habe zum Ziel, seine Hegemonie über Länder zu etablieren und ihre souveränen Beschlüsse außer Kraft zu setzen – „in Verletzung des Völkerrechts und der Prinzipien der UN-Charta, die die Achtung der Souveränität von Staaten und das Selbstbestimmungsrecht der Völker proklamieren“, betonte Assad.

Arreaza hält sich zu einem offiziellen Besuch in Damaskus auf. Zuvor hatte er die Türkei und den Libanon besucht. Am Donnerstag gaben Arreaza und sein syrischer Amtskollege Walid Muallem eine gemeinsame Pressekonferenz. (mü)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.