Unterstützung für Assad: China erwägt Eingreifen im Syrien-Konflikt

6. August 2018
Unterstützung für Assad: China erwägt Eingreifen im Syrien-Konflikt
Uncategorized
0

Peking/Damaskus. Auch China erwägt ein direktes militärisches Engagement in Syrien. Wie der chinesische Botschafter in Damaskus, Qi Quianjin, jetzt mitteilte, zieht Peking eine militärische Unterstützung der syrischen Streitkräfte bei der Rückeroberung der Provinz Idlib und anderen von Rebellen gehaltenen Gebieten in Betracht.

Der Botschafter unterstrich seine Unterstützung für Syriens „Krieg gegen Terroristen aus aller Welt”, zu denen auch Kämpfer aus China gehörten. Er merkte an, daß es in dieser Hinsicht bereits eine Kooperation zwischen der syrischen und der chinesischen Armee gegeben habe. Die Zusammenarbeit „zwischen den Armeen und (anderen) relevanten Elementen” werde in Zukunft weitergeführt, so der Botschafter.

Auf die Frage, ob die Möglichkeit bestehe, daß China sich an der von Assad geplanten Offensive in Idlib beteilige, antwortete Qi, China verfolge die Situation in Syrien – „besonders seit dem Sieg im Süden Syriens” -, und das Militär sei gewillt, „sich auf die eine oder andere Weise einzubringen an der Seite der syrischen Armee, die die Terroristen in Idlib und anderen Regionen Syriens bekämpft”.

Auch der chinesische Militärattaché in Syrien, Wong Roy Chang, hatte erst dieser Tage erklärt, China wünsche die Beziehungen zu Syriens Armee zu verbessern. Er bestritt allerdings, daß bereits chinesische Militärberater oder Spezialeinheiten in Syrien seien. (mü)

 148 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.