„Säbelrasseln und Kriegsgeheul“ – AfD-Vize Gauland stimmt in Außenminister Steinmeiers NATO-Kritik ein

20. Juni 2016
„Säbelrasseln und Kriegsgeheul“ – AfD-Vize Gauland stimmt in Außenminister Steinmeiers NATO-Kritik ein
National
3

Berlin. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hält an seiner Kritik am „Säbelrasseln und Kriegsgeheul“ der NATO gegen Rußland fest. Transatlantisch gestimmte Politiker aus Reihen der CDU nahmen Steinmeier für diese Aussagen ins rhetorische Kreuzfeuer.

Am Wochenende hatte sich der deutsche Außenminister mit harscher Kritik an den NATO-Manövern an der Ostflanke des Militärbündnisses vorgewagt. In einem Gespräch mit der „Bild am Sonntag“ äußerte er: „Was wir jetzt nicht tun sollten, ist durch lautes Säbelrasseln und Kriegsgeheul die Lage weiter anzuheizen. Wer glaubt, mit symbolischen Panzerparaden an der Ostgrenze des Bündnisses mehr Sicherheit zu schaffen, der irrt.“

Steinmeiers Vorstoß zu einer Verständigung mit Rußland stieß beim Koalitionspartner CDU auf wenig Gegenliebe. „Wir waren uns eigentlich immer einig, daß wir nicht nur theoretisch, sondern auch wirklich das Nato-Gebiet schützen“, polemisierte CDU-Vize Volker Bouffier.

Zustimmend äußerte sich hingegend der stellvertretende Vorsitzende der AfD, Alexander Gauland, der den Bundesaußenminister in Schutz nahm: „Säbelrasseln und Abschreckung gegen Rußland, das ist nicht der richtige Weg aus der Krise, da hat Außenminister Steinmeier völlig recht. Spätestens seit der Krim-Krise sollte jedem klar geworden sein, daß Abschreckung gegen Rußland nicht funktioniert, sondern das Gegenteil provoziert.  Deshalb sollte man gerade jetzt auf Dialog und Kooperation mit Rußland auf Augenhöhe setzen. Das gilt für die Außenpolitik, die wirtschaftliche, aber selbstverständlich auch für die militärische Zusammenarbeit. Da ist das NATO-Manöver in Polen genau das falsche Zeichen. Besonders bedauerlich ist, daß die Bundeswehr an diesem Manöver in Osteuropa beteiligt ist. Gerade Deutschland sollte ein Zeichen der Ausgewogenheit in alle Richtungen in dieser angespannten Situation senden. Das ist hiermit gründlich schiefgegangen.“

 

 

 404 Leser gesamt

Jetzt teilen:

3 Kommentare

  1. Wolfsrabe sagt:

    Ich frage mich hier immer: Bekommt man in Moskau mit, wie das deutsche Volk über die Russen denkt? Bekommt man dort mit, daß es hier Politiker gibt, die versuchen, gegen die NATO anzugehen?

  2. BumBum sagt:

    Transatlantisch gestimmte Politiker ?
    Eher wohl rin Synonym für exorbitante Dummheit.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.