Wahlfälschung in Sachsen-Anhalt? AfD-Stimmen der falschen Partei hinzugezählt

19. März 2016
Wahlfälschung in Sachsen-Anhalt? AfD-Stimmen der falschen Partei hinzugezählt
National
5

Magdeburg. Wie die Geschäftsstelle der Landeswahlleiterin Sachsen-Anhalts gestern mitteilte, sind in drei Wahllokalen Stimmen der AfD der Splitterpartei Alfa (Neugründung des in der AfD gescheiterten Bernd Lucke) zugerechnet worden. Die Panne könnte sogar Auswirkungen auf die Sitzverteilung im Landtag haben.

Angeblich seien Übertragungsfehler oder Verwechslungen bei der Auszählung für die Falschauszählung verantwortlich. Ob eine bewußte Wahlfälschung vorliege, wurde nicht erwähnt. Im Vorfeld der Landtagswahlen hatten sowohl AfD als auch Initiativen zur Wahlbeobachtung aufgerufen, um mögliche Fälschungen und Manipulationen zuungunsten der AfD zu verhindern oder zu melden.

Die Pannen wurden inzwischen korrigiert. Die Geschäftsstelle hierzu: „Die endgültige Sitzverteilung wird erst im Rahmen der Feststellung des Gesamtwahlergebnisses durch den Landeswahlausschuß in der nächsten Woche festgestellt.“ (sp)

 613 Leser gesamt

Jetzt teilen:

5 Comments

  1. Pingback: „Große Sorge“ – Internationaler Wahlbeobachter der Landtagswahlen in Baden-Württemberg im ZUERST!-Gespräch ZUERST!

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.