Ausländergewalt in Schweden: Polizei warnt Frauen nachts allein auszugehen

9. März 2016
Ausländergewalt in Schweden: Polizei warnt Frauen nachts allein auszugehen
International
2

Östersund. In der nordschwedischen Stadt hat die Polizei Frauen davor gewarnt, nachts alleine auszugehen. Anlaß dafür sind eine Reihe von Angriffen und versuchten Vergewaltigungen durch „ausländisch aussehende Männer“.

Nach einem Bericht der „Daily Mail“ aus England kam es in der 45.000 Einwohner zählenden Stadt seit dem 20. Februar zu acht Attacken auf Frauen. Stephan Jerand, der örtliche Polizeichef, sagte, die Taten seien von einzelnen Männern oder von bis zu dreien ausgeführt worden, die als „ausländisch aussehend“ beschrieben wurden. Die Polizei teilte mit, daß die Übergriffe von offenbar nüchternen Personen begangen wurden, was angesichts der nächtlichen Tatzeit als bemerkenswert eingestuft wurde.

Die öffentliche Warnung der Sicherheitsbehörden gilt in Schweden, das als sehr liberal bekannt ist, als extrem ungewöhnlicher Schritt.

Das skandinavische Land mit seinen knapp 10 Millionen Einwohnern hat im vergangenen Jahr mit 163.000 Asylanten prozentual die meisten vorgeblichen Flüchtlinge aufgenommen. (ag)

 427 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.