Asyl-Ansturm: Nordafrikaner verwandeln Linzer Bahnhof in „Hölle“ für einheimische Frauen

24. Februar 2016
Asyl-Ansturm: Nordafrikaner verwandeln Linzer Bahnhof in „Hölle“ für einheimische Frauen
National
31

Linz. Der Bahnhof der oberösterreichischen Stadt Linz wird zusehends zu einer No-Go-Area für einheimische Frauen. Sexuelle Übergriffe von Nordafrikanern sind dort, aber auch in anderen Bereichen der Stadt an der Tagesordnung. Eine Einwohnerin berichtete gegenüber der britischen Mail Online: „Es ist schrecklich. Ich habe Angst. Sie sind wie wilde Tiere – betrunken und einfach überall.“ Sie würde lieber „ein Taxi in die Hölle [nehmen], als dort hineinzugehen“.

Das Netz-Magazin oe24.at berichtete bereits in den vergangenen Wochen über massive Probleme mit jungen aggressiven Männern aus Algerien, Marokko und Tunesien. „Die Vergehen reichen von Störung der öffentlichen Ordnung über gefährliche Drohung bis zu schwerer Körperverletzung“, so ein Polizeisprecher.

Um der Lage Herr zu werden, verstärkte die Polizei ihre Präsenz am Bahnhof und versucht seit einigen Tagen, die Nordafrikaner in den Griff zu bekommen. Allerdings: „Diese Klientel ist sehr schwer in den Griff zu bekommen“, betont Landespolizeidirektor Andreas Pilsl. „Aber diese Leute wissen genau, daß sie es bei uns nicht mit der marokkanischen Polizei zu tun haben, sondern mit Beamten, die die Menschenrechte achten.“ Obwohl das Gros der nordafrikanischen Unruhestifter eigentlich abgeschoben werden müßte, sei dies in der Praxis nicht umsetzbar, so Pilsl.

Bereits Anfang Februar hatte ÖVP-Landesvater Josef Pühringer deutliche Worte für die Nordafrikaner gefunden: „Eine kleine Gruppe von Marokkanern gefährdet unsere Polizistinnen und Polizisten und schürt die Ablehnung gegenüber allen Flüchtlingen. Damit muß Schluß sein.“ (sp)

 1,240 Leser gesamt

Jetzt teilen:

31 Comments

  1. Mark Ludikoff schreibt:

    Bei uns im US geführten Außenlager ,,Deutschland“ haben wir in der Silvesternacht gesehen, wie schnell sich eine 1000 Mann starke Armee aus flüchtigen Invasoren versammeln konnte. Angeblich ohne sich vorher abgesprochen zu haben. Aus den unter Lizenzen schreibenden Medien erfährt man ja nur dass, was Merkel gerne liest. Wir hier haben es verschlafen. Muss dazu gesagt werden, dass seit mehr als 70 Jahren die Lügen hochgehalten werden. Aber dass Österreich die Füße so ruhig hält, versteh ich nicht.

  2. Koarl schreibt:

    Gleich vom Bahnhof Linz sofort alle in die EU Hauptstadt überstellen
    dann hätte Brüssel auch eine Ahnung was in Europa abläuft !!

  3. Stephan Grabner schreibt:

    1. Hier wird ein jahrelang vorbereiteter perfider Plan der Elite gegen Europa eiskalt umgesetzt. Gaddafi würde nicht zufällig ermordet, die Kriege in Libyen und Syrien bewußt angezettelt. Merkel ist die Hauptvollstreckerin, sie hat versprochen, diesen Plan gegen alle Widerstände durchzusetzen!
    2. Wir befinden uns im Krieg!
    Dem alten weißen „bösen“ Europa soll endgültig das Genick gebrochen werden!

  4. Wolfgang Bartels schreibt:

    Es kommt nur darauf an die richtige Partei zu wählen.
    Dann wird es auch etwas mit den Abschiebungen.

  5. Monika Hasenbein schreibt:

    Man hat nur noch Angst !!
    Wann endlich wird dem bösen Treiben ein Ende gesetzt ?

  6. Frank schreibt:

    Demokratie: Das Deutsche Volk Entscheidet. !!!!!!!!!!!!!!!!

    • W.Hübner schreibt:

      In einem Land wo fast alles VERBOTEN ist kann man nicht mehr von DEMOKRATIE sprechen !!!!!

  7. Sara schreibt:

    Deutschland wird untergehen wenn dies so weiter geht!

  8. peter riedl schreibt:

    totschweigen, hinnehmen und machen lassen. die verhältnisse in europa verändern sich zu ungunsten der europäer. weil es für diese menschen aus marokko, algerien und tunesien einen rechtsfreien raum darstellt. sie wissen ihnen passiert nichts außer feststellung der personalien. so ist es ebenfalls mit den familienclans im ruhrgebiet. das beispiel duisburg sagt eigentlich schon alles. was haben rumänische zigeuner hier zu suchen außer stehlen, leute anspucken und es sich auf kosten der arbeitenden bevölkerung bequem zu machen? und wehe man wehrt sich. da kann es ganz schnell passieren, das man ein messer oder eine kugel zwischen die rippen bekommt. wann endlich wachen die ach so menschenfreundlichen politiker auf? ich sage es mal so: solange sie selber nicht betroffen sind, ihre leibwächter und gepanzerten dienstlimousinen haben nicht. die sind doch so fern von der realität wie der mars von der erde. wie lange geht das noch gut bis die europäer keine angst mehr haben nazis zu sein und losschlagen? wehe dem tag.

  9. Sahli Paul schreibt:

    warum sollen nicht alle kriminellen ausländer zurückgeschickt werden können ? was heisst hier menschenrecht ? was ist denn mit dem menschenrecht unserer frauen ind kinder ? die sollen nur die verdiente strafen in ihren heimatländer erhalten, auch wenns folter ist ! oder haben die was besseres verdient? hier bei uns werden sie von unseren kuschelrichter nur mit samthandschuhen angefasst.und verhätschelt. hier bei uns kommt täter vor opferschutz !

  10. Ulrich schreibt:

    Paraguay war in den 80er Jahren befreit von Mördern u. a. Schwerverbrechern.
    Srössner hatte sie kurzerhand in Frachtmaschinen begleiten lassen und in
    4.000 m Höhe über bolivianisches Gebiet ohne Fallschirm aussteigen lassen.

  11. egon sunsamu schreibt:

    >>Obwohl das Gros der nordafrikanischen Unruhestifter eigentlich abgeschoben werden müßte, sei dies in der Praxis nicht umsetzbar, so Pilsl.<<
    Warum nicht?
    Muß die österreichische Polize Amtshilfe aus den USA oder Rußland anfordern?
    Oder aus der Türkei?
    Was bedeutet noch der Begriff "Staatsgewalt"?
    Eine Versammlung politisch korrekt verschwulter Weicheier?

  12. Dr. Altenburger schreibt:

    Bevor Sylvester-Köln, nicht auf jedem Dorf angekommen ist, passiert hier gar nichts, wenn es dann soweit ist, hilft gar nichts mehr, an jeder Ecke wird es Mord und Totschlag geben, und wie so oft werden sich die Verantwortlichen wieder in Höhlen verstecken. Die größten Verbrecher im 1., 2. Weltkrieg haben überlebt, die größten Verbrecher der DDR haben. nicht nur überlebt, sondern sitzen schon wieder an den fettesten Trögen.

    • Deutscher Patriot schreibt:

      Oder es müssen erst täglich Köpfe von Deutschen gefunden werden. Aber was schreibe ich….. selbst dann wird man erst vertuschen, zumindest sofern das noch geht, dann relativieren…. oder die Zahl der gefundenen Köpfe kleinreden/kleinschreiben. Beim „Zeta-Kartell“ in und aus Mexico ginge das nicht. Denn die legen dem gemeinem Bürger die zerhackten Körper quasi vor die Füße.

    • Parolenfinder schreibt:

      @Dr. Altenburger, dümmer geht´s nimmer. Bisschen viel HASS-TEE gesoffen?
      Soviel substanzloses Geschwätz, nur um Angst und Hass zu anzuheizen, in zwei Sätze zu packen, ist beeindruckend. Schön aus der Deckung zündeln und wenn´s knallt: Ich habe doch gar nichts gesagt! Joseph G. hätte bestimmt noch einen Job für so einen Redenschreiber frei gehabt. Welche großen Verbrecher haben denn den 2.WK oder die DDR überlebt und sitzen an den fettesten Trögen? Namen? Wird wohl nix.
      Der Dr. Titel wird wohl genauso hohl sein.

    • Katrin Pohlan schreibt:

      Ganz genau meine Meinung!

    • hübner schreibt:

      Genauso sehe ich das auch.

  13. Mark schreibt:

    Natürlich ist das Abschieben möglich. Aber die genannten Herkunftsländer sind scheinbar nicht so recht begeistert, ihre kulturbereichernden Fachkräfte zurückzunehmen.

    • manuela k schreibt:

      nun mal ehrlich die herkunftsländer sind froh sie loszusein damit wird es bei denen ruhiger mit weniger straftaten so sehe ich es

  14. Der Rechner schreibt:

    Obwohl das Gros der nordafrikanischen Unruhestifter eigentlich abgeschoben werden müßte, sei dies in der Praxis nicht umsetzbar, so Pilsl?

    Dann muß es umsetzbar gemacht werden.

    In Österreich ebenso wie in Deutschland.

    Zumindest inhaftieren kann man diese Typen bis zur tatsächlichen Abschiebung.

    • Ralle Bo schreibt:

      Richtig!! In Rekordgeschwindigkeit werden Unterkünfte und Häuser für die Invasoren gebaut, warum wird nicht irgendwo ein Riesiges Sammelgefängnis errichtet..?

      • Deutscher Patriot schreibt:

        Australien zeigt wie es geht.

        • engel77 schreibt:

          Nun Ungarn war das schwarze Schaf,ist eigentlich noch immer, aber ich ein Bürger von dort,obwohl ich mich lange dagegen wehrte,jetzt bin mit dem Aussenpolitik einverstanden.Übrigens bald wird eine Bevölkerabstimmung stattfinden,was die flüchtlinge betrifft.
          Ich habe österreichische Freunde bei der Polizei. was sie da erzählen und miterleben, das kommt niemals in den Zeitungen. Leider! Was im Artikel steht,ist sehr wohl wahr.

    • Deutscher Patriot schreibt:

      Genau. Schließlich werden Gesetze von Menschen gemacht. Doch davon ab: In Punkto „das GG beugen, gerne bis zum Bruch“ ist NOCH-Deutschland ja Dauerweltmeister.

  15. Wolfsrabe schreibt:

    Viel Zeit für’s Handeln bleibt nicht mehr. Es ist zuvoel Zeit mit Reden vergeudet worden. Wenn die Politik nicht handelt – und sie will scheinbar nicht, zumindest in Deutschland – dann handelt das Volk. Wehe dem der dann zur falschen Zeit am falschen Ort ist.

    • Kracklite schreibt:

      Hier in österreich herrscht politischer Stillstand! Wir haben die unfähigste Regierung seit Ende des zweiten Weltkrieges! Das Volk schreit zwar, aber es traut sich nicht sich zu erheben! Einzig verlogene und vermummte Linke zerstören die Innenstadt von Wien wenn sich die FPÖ zum Akademikerball trifft! Da haben sie genug Eier in der Hose. Hirn ist sowieso keines vorhanden. Österreich und Deutschland sind dem Untergang geweiht, denn der Flüchtlingsstrom reisst nicht ab.

  16. Horst S. schreibt:

    Wer sich auf US-Hochfinanzbestien einlässt, wird in deren Kriege zum Schaden des eigenen Landes hineingezogen, wie sich hier Linz erweist. Wer sich nicht auf US-Hochfinanzbestien einlässt, wie der Tenno, Hitler, Castro, Allende, Gaddafi, Sadam Hussein oder Assad, wird mit Boykott und Krieg überzogen.

    Wo aber ein Wille ist, ist auch ein Weg: https://www.br.de/nachrichten/fluechtlinge-bayern-rueckgang-100.html Ob man einem westradikalen Lügenmedium wie dem Bayer. Rundfunk bei einzelnen Meldungen wie diesen trauen kann, wäre zu prüfen.

  17. Ole schreibt:

    Ja…Lange her, dass Europa noch echte Männer hatte. Immer schön „welcome“ klatschen und sich hinterher fragen: warum ist das so?

    • zwener schreibt:

      Welcher Laden ist aus unserem Land geworden,zahnlose Polizei,Kuscheljustiz,jedes Gesindel wird freudig aufgenommen,festgenommene Straftäter laufen nach dem willen der Richter frei durch die Gegend.Im Krankenhaus werden die noch bevorzugt behandelt,der Idiot von Steuerzahler welcher alles zahlt darf warten bis die Bereicherer abgefertigt sind. Nur beim Inländer sieht es anderes aus bei den kleinsten Vergehen wird voll gestraft,da muß auch überall gespart werden,da werden einfach Behandlungsleistungen gekürzt oder gestrichen. Bürger des Landes es ist Zeit die Versagerparteien ROT,SCHWARZ,GRÜN in die politische Versenkung zu schicken wählt nicht wieder wie all die Jahrzehnte vorher dieselben Pharisäer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.