AfD-Vize Gauland: „Wir müssen die Grenzen dicht machen und dann die grausamen Bilder aushalten“

24. Februar 2016
AfD-Vize Gauland: „Wir müssen die Grenzen dicht machen und dann die grausamen Bilder aushalten“
National
11

Hamburg. In einem Interview mit der linksliberalen Wochenzeitung „Die Zeit“ hat der stellvertretende Vorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), Dr. Alexander Gauland, die Schließung der deutschen Außengrenzen gefordert, um des Asyl-Ansturms Herr zu werden. „Wir müssen die Grenzen dicht machen und dann die grausamen Bilder aushalten“, so Gauland.

Von Kinderaugen dürfe man sich nicht erpressen lassen, so der Brandenburger AfD-Chef. Für die deutlichen Worte erhielt Gauland, der am Wochenende seinen 75. Geburtstag begangen hatte, seitens der etablierten Presse heftige Kritik.

Doch beirren läßt er sich nicht. So zog Gauland einen Vergleich zwischen dem ausufernden Asyl-Ansturm und einem Wasserrohrbruch: „Man kann sich nicht einfach überrollen lassen. Einen Wasserrohrbruch dichten Sie auch ab.“ (sp)

 

 477 Leser gesamt

Jetzt teilen:

11 Comments

  1. Gullinborsti schreibt:

    Hohlwangiger Hunger, abgezehrte Körper und zerschlissene Gestalten sehen anders aus! Runde Kinderaugen aus fast schon überfetten Gesichtern mit Goldringen und Goldketten behangen die die Gestik des Kopf-ab-trennen nebst Stinkefinger-zeigen bestens beherrschen. O-HA! Welch Leid!

  2. frohgemut schreibt:

    es ist einfach eine unmenschliche einstellung von alexander gauland das er menschen die nach einem schutz suchen ihnen diesen verwehrt,und da menschen die wochenlang auf der flucht sind sich nicht von einem zaun abhalten lassen würden so müsste er bereit sein den schiessbefehl der ddr zu aktivieren-alexander gauland verfolgt also die unmenschliche endwicklung und dies führt unweigerlich dazu die freiheitsrechte auszurotten-

    • Mr.WQ1 schreibt:

      Das sind keine Menschen die nach einem SCHUTZ suchen, sonst wären die nicht wochenlang unterwegs sein (man braucht nur einen Tag ins das nächst sichere Land), sie wurden eingeladen um von einem großen Kuchen was abzugeben. In meinen Augen sind das alles Verräter, die sogar eigene Familie im Stich lassen, alles nur gewollt, um Europa einzunehmen. 🙁

  3. Friedrich schreibt:

    Es ist sehr merkwürdig, dass von den Gutmenschen nie einer vorschlägt, die Migranten bei den Verursachern unterzubringen. Warum nicht in die USA oder Kanada oder Australien. Länder mit dünner Besiedelung und reichlich Geld. Wie verlogen die Gutmenschen sind und was für üble Hintergedanken sie haben. Ausgerechnet das sehr dicht besiedelte Deutschland soll die „Fachkräfte“ schlucken. Sie wissen genau um die Folgen.

  4. Der Rechner schreibt:

    Gauland macht es genau richtig.

    Man kann die „Schießbefehl-Kampagne“ des politisch-medialen Komplexes nicht entgegentreten, indem man sich wegduckt.

    Man muß den im Disneyland des migrantischen Bambis benebelten die Augen für die Realität öffnen.

    Auch wenn das bei alten sentimentalen Tanten wie Merkel und Roth wohl nicht gelingen wird.

    Man kann aber nicht zulassen, daß letztere die Agenda bestimmen.

    Gauland ist ein Kopf!

  5. Brauche Meinkontonoch schreibt:

    Bis man uns mittels Schengen und Dublin III an die EU verschaukelt hat (es gäbe dafür ja die EU Außengrenzen) war unsere Grenze komischer Weise noch akzeptiert und schützbar.

    Und man kann sich sicher sein:

    jegliche nächste Verlade, die noch viel schlimmeren Schaden bringen wird, ist auch schon in Arbeit.

    Was wir gestern für unvorstellbar hielten, war Tage später die abartige Realität.

    Was wir heute für unvorstellbar halten, ist in den Köpfen der Wahnsinnigen schon längst geplant.

  6. Fackelträger schreibt:

    Natürlich müssen die hereinflutenden islamischen Jungkämpfer und Landnehmer ein paar Frauen und Kinder (unterwegs entführt?) durch die Kälte mit sich zerren. Wie sollten sie sonst Mitleid schinden? Wen sollten sie denn sonst gegen Polizeigitter quetschen, um die Absperrungen wegzukriegen? Im Bewusstsein, dass unser Menschenschlag Kinder nicht leiden sehen kann und damit erpressbar ist!

  7. Hack schreibt:

    Die Kinderaugen werden erstaunlich oft bei ARD und ZDF gezeigt, dabei sind die überwiegende Mehrzahl junge Männer. Werden die nicht beim Aufbau ihrer Länder gebraucht, anstatt sie abzuwerben mit Versprechungen.
    Wer bombt seit Jahren in Syrien? Wären die nicht zuerst verpflichtet Flüchtlinge aufzunehmen? Wieso erfährt man von den Medien kaum etwas darüber?
    Wieviele Asylanten müssen wir noch in’s Land lassen, um dann festzustellen, „wir schaffen’s doch nicht!“ Sollen nur möglichst viele Kulturfremde nach Europa?

    • Ole schreibt:

      Alles: Ja! Um uns auszutauschen. Das ist der Sinn. Frag die Bilderberger.

      • bayer schreibt:

        Und niemand wird’s verhindern. Der Großteil der Deutschen ist immer noch total hirnvernebelt und Zweifler werden von den hysterischen Medien wieder auf Kurs geboxt.

        Es gibt keine Hoffnung mehr

  8. Ole schreibt:

    Ja, grausame Bilder: Am Laden hängt ein Bild mit einem Hund und drunter steht: Wir müssen draussen bleiben. Und draussen ein winselnder Hund. Sehr grausam. Unmenschlichkeit, Tierquälerei gar?
    Grenzen sind Grenzen!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.