Späte Einsicht: Verfassungsschutz sieht Terror-Risiko im Asyl-Ansturm

8. Februar 2016
Späte Einsicht: Verfassungsschutz sieht Terror-Risiko im Asyl-Ansturm
National
6

Berlin. Bislang hatte der Verfassungsschutz vor allem eine imaginäre „rechte“ Gefahr auf dem Radarschirm. Doch im Licht jüngster Anschläge können sich die Schlapphüte der Realität nicht mehr verweigern. Neuerdings geht der Verfassungsschutz davon aus, daß die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) unter „Flüchtlingen“ auch Terroristen einschleust. Für dieses Vorgehen gebe es bereits mehrere Hinweise.

Die Terroranschläge in Paris hätten gezeigt, daß der IS „bewußt Terroristen unter den Flüchtlingen eingeschleust“ habe, erklärte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen unlängst im ZDF-„Morgenmagazin“. „Das ist eine Tatsache, der sich die Sicherheitsbehörden gegenübersehen.“

Nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Focus“ haben die Polizeibehörden in Bund und Ländern bislang 253 Hinweise erhalten, wonach sich unter den in Deutschland ankommenden „Flüchtlingen“ auch Terroristen befinden sollen. Allerdings habe sich lediglich in 22 Fällen ein Anfangsverdacht für Ermittlungen ergeben, berichtete das Magazin unter Berufung auf das Bundeskriminalamt (BKA). Laut einer vertraulichen Analyse des Verfassungsschutzes habe noch keiner der vielen Hinweise zur Identifizierung eines IS-Terroristen geführt.

Auch der Chef des amerikanischen Militärgeheimdienstes DIA und vorher stellvertretender Geheimdienstkoordinator der US-Regierung, Mike Flynn, hatte die Europäer schon vor geraumer Zeit davor gewarnt, daß es mittlerweile „in jedem Land eine eigene Führungsstruktur“ des IS gebe. (mü)

 331 Leser gesamt

Jetzt teilen:

6 Comments

  1. AnonymBayer schreibt:

    Wow in unseren Regierungs und Führungskreisen sitzen wirklich Schnelldenker…und das dem Verfassungsschutz auch schon auffällt das sich unter den Flüchtlingen IS-Kämpfer befinden…….Herzlichen Glückwunsch!
    Hätten Sie mal mich gefragt – zur allgemeinen Asyl Politik von Asyl Tante Merkel, ich hätte Ihnen ohne Studium der Politikwissenschaften sagen können, das diese Aktion zum Scheitern verurteilt ist..

  2. TopFranke schreibt:

    Ui, das kommt aber jetzt gänzlich unerwartet…

  3. Der Rechner schreibt:

    O-Ton Maaßen (Verfassungsschutzpräsident): Daß der IS „bewußt Terroristen unter den Flüchtlingen eingeschleust habe, […] ist eine Tatsache, der sich die Sicherheitsbehörden gegenübersehen.”

    Eine Tatsache, die Merkel und de Maizière allerdings nicht davon abhält, an ihrer Offengrenzpolitik festzuhalten.

    Unwissenheit können sie nicht mehr vortäuschen – hier liegt kriminelle Fahrlässigkeit vor.

    Wann wandern diese Verbrecher endlich dahin wo sie schon lange hingehören – in den Knast?

  4. Gullinborsti schreibt:

    Was nun? Diese hirnlosen Regierungsfuzzis, geben doch nicht aus eigenen Antrieb zu, was in Merkeldeutschland die Spatzen von den Dächern pfeifen. Das Dach brennt, denen fliegen die Funken um die Ohren!

  5. Peter Keller schreibt:

    Als ich einen Schmalzkräppel aß, den Hessentext studierte, verging mir der Appetit.

    Auf Seite 136 las ich folgendes: Heppenheim: Eine 17-jährige ist beim Fastnachtsumzug offenbar von vier jungen Männern umringt und begrapscht worden.Wie die Polizei mitteilte, wurden die Tatverdächtigen festgenommen. Sie stammen nach bisherigem Ermittlungsstand aus Afghanistan und leben in unterschiedlichen Unterkünften in Bensheim ( Bergstraße) und Heppenheim.

    Ich sage Ihnen…das wird noch viel schlimmer kommen, und das Sturmtief war nur eine Ausrede bezüglich der Faschingsumzüge…das Volk ist nicht so dummnaiv, wie es die Merkelbande hofft und glaubt!

    Die Bundeshasenscharte irrt, wenn sie meint, daß AfD und Co nach ,, Beruhigung“ der Fluechtlingskrise ( es geht nicht um eine Beruhigung, sondern um vollständige Rueckfuehrung aller seit Jahrzehnten hier lebenden kultur-und kontinentalfremden Menschen UND ihre Ausbürgerung!) in der Versenkung verdchwinden werden! Nicht nur ich gehe davon aus, daß die VEREINTE Rechte die u.a. aus der AfD besteht, 2017 auf Bundesebene die Zweidrittelmehrheit zustande bringen wird!
    Das geht ruckzuck.

    Putin und Orban sollte man den Vorfall aus Hessen mitteilen!

  6. Reinhard L. schreibt:

    Irgendwie schon saukomisch: Der engste Verbündete
    der IS-Mörderbanden, die USA, warnt Deutschland vor den
    Merkel-Invasoren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.