Niederländischer Vorstoß: Asylbewerber sollen mit Fähren direkt zurück in die Türkei gebracht werden

28. Januar 2016
Niederländischer Vorstoß: Asylbewerber sollen mit Fähren direkt zurück in die Türkei gebracht werden
International
2

Den Haag. „Die Niederlande bereiten einen europäischen Plan vor, Flüchtlinge von den griechischen Inseln direkt mit Fähren in die Türkei zurückzuschicken. Der Plan werde in mehreren EU-Staaten ausgearbeitet, darunter auch Deutschland, sagte der Fraktionschef der regierenden niederländischen Sozialdemokraten, Diederik Samsom“, berichtet die F.A.Z.

Allerdings knüpft dies die türkische Regierung erneut an maßlose Forderungen: so sei die Türkei bereit, die durch ihre Grenzen geschlüpften Flüchtlinge wieder aufzunehmen, wenn sich die EU bereiterklärte, bis zu 250.000 Asylanten pro Jahr aufzunehmen.

„Die ersten Fähren sollten bereits von März oder April an zur Rückführung eingesetzt werden. Derzeit kommen nach wie vor viele Flüchtlinge über die Türkei auf die griechischen Ostägäisinseln und wollen von dort weiter in Richtung Österreich oder Deutschland“, so die F.A.Z. weiter. (sp)

Teilen:

2 Kommentare

  1. Matrose sagt:

    Es wäre doch ganz einfach diese Invasion abzuwehren: Alle EG-Staaten, die Seesteitkräfte unterhalten, verfügen über Landungsboote. Diese werden in diese Regionen (z.B. Ägäis)
    verlegt, fangen alle Schleuserboote ab, nehmen deren Passagiere auf,kontrollieren diese auf offizielle Einreisepapiere und danach versenken sie diese Schiffe und bringen die aufgesammelten Menschen, die kein Asylrecht haben, an die Küsten zurück, von denen diese gestartet sind. Und wenn diese Staaten etwas gegen diese Abwehrreaktionen haben, muß man halt einen Zerstörer in Bereitschaft halten

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.