Zeman warnt vor Muslimen: „Sonst wird es so enden wie in Köln“

18. Januar 2016
Zeman warnt vor Muslimen: „Sonst wird es so enden wie in Köln“
International
4

Prag. Noch immer wundert man sich in ganz Europa über die Silvesterexzesse in Köln und anderen deutschen Städten. Vor allem in Ost- und Südosteuropa sieht man sich jetzt in der eigenen, eher restriktiven Zuwanderungspolitik bestätigt.

Nun wurde der tschechische Ministerpräsident Zeman erneut deutlich und warnte explizit vor einer Aufnahme von Muslimen in Europa. In einem Interview mit der Zeitung „Blesk“ erklärte Zeman: „Die Erfahrungen westeuropäischer Länder, wo es Ghettos gibt, zeigt, daß die Integration der muslimischen Gemeinschaft praktisch unmöglich ist. Laßt sie ihre Kultur in ihren Ländern ausleben und nicht nach Europa bringen, denn sonst wird es so enden wie in Köln.“

Für eine gelungene Integration seien vielmehr „kulturelle Gemeinsamkeiten“ die Voraussetzung. So sei es Vietnamesen und Ukrainern trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft gelungen, sich in die tschechische Gesellschaft zu integrieren.

Erst vor zwei Wochen hatte sich Zeman beim Thema „Zuwanderung“ als Freund klarer Worte zu erkennen gegeben und im Fernsehsender „Prima“ von einer „organisierten Invasion“ gesprochen, die „gut organisiert und gut bezahlt [ist]. Das Ziel ist, die europäischen Strukturen zu zerrütten.“ (mü)

 

Bildquelle: Flickr/Metropolico.org/CC-BY-SA-2.0

 

 227 Leser gesamt

Jetzt teilen:

4 Comments

  1. Deutscher Patriot schreibt:

    Ein aufrichtiger Patriot und Staatsmann. Wie wahr seine Worte und richtig seine Haltung. Aber in einem Punkt muss ich doch eine kleine Kritik anbringen. ,,Sonst wird es so enden, wie in Köln“. Das passt hier nicht wirklich. Denn bei aller Grausamkeit dieses „Ereignisses“, wird das ganz sicher nicht das Ende sein. Es kommt garantiert noch mehr. Viel mehr. Es sei denn, wir stehen mal endlich auf. Sieht aber nicht danach aus. Auch nach dieser bestialischen Tat nicht. Denn diese und ähnliche Gruppierungen schaden uns ja schon viele, viele Jahre. Manche, Jahrzehnte. Und wachte der Deutsche da auf, als alles los ging?

  2. Lisa B. schreibt:

    Es ist nicht erklärtes Ziel der Bilderberg-Mafia, Moslems zu integrieren, sondern sie als nützliche Idioten zur Destabilisierung oder Zerschlagung Europas zu benutzen.

  3. egon sunsamu schreibt:

    Ein echter Staatsmann.
    Und Deutsche müssen einen in wilder Ehe lebenden Pastor und ehemaligen IM als Präsidentendarsteller ertragen.
    Einfach ungerecht…

    • Rumpelstilzchen schreibt:

      Präsident, diese Witzfigur ! Der labert doch immer nur das was die anderen ihm gerade vorschreiben und das dazu noch misserabel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.