Österreich: „Willkommenskultur“ ist Wort des Jahres 2015

3. Dezember 2015

Graz. „Willkommenskultur“ ist das Wort des Jahres 2015 in Österreich. Wie der ORF berichtet, wählte die Forschungsstelle Österreichisches Deutsch der Universität Graz diese Formulierung, die in den vergangenen Monaten medial dauerpräsent war.

Zur Begründung gab die Forschungsstelle am Donnerstag bekannt, „Willkommenskultur“ beschreibe die „Einstellungen und Handlungen, die angesichts des Leids von Kriegsflüchtlingen helfen, daß diese wieder ein Leben in Sicherheit und Freiheit führen können“.

Als Unwort wurde in der Alpenrepublik der Begriff „besondere bauliche Maßnahmen“ gewählt. Damit ist der Grenzzaun an der österreichisch-slowenischen Grenze gemeint, den die Regierung errichten ließ, um die Asylantenmassen kontrollieren zu können. (ag)

4 Kommentare

  1. Michael Klumpert sagt:

    Tja, des Einen Wort ist des Anderen Unwort. 🙂

  2. derKaiser sagt:

    in 20 jahren ist das wort christ ein unwort und christenverfolgung das wort des jahres.

  3. vratko sagt:

    Wie kann man nur ein hässliches Unwort zum Wort des Jahres küren???

  4. Dr. W. Schauerte sagt:

    Kann nur ein Unwort sein. Wir wollen dieses verstunkene Gesindel nicht in unserem Vorgarten.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.