Vor-Bürgerkrieg in Belgien: Brüssel im Ausnahmezustand

23. November 2015
Vor-Bürgerkrieg in Belgien: Brüssel im Ausnahmezustand
International
4

Brüssel. Viel fehlt nicht mehr im stark islamisierten Einwanderungsland Belgien, und aus einer trügerischen Ruhe wird ein „heißer“ Konflikt mit Toten und Verletzten. Die belgische Polizei hat am Sonntagabend, nachdem in der Stadt bereits die höchste Terror-Alarmstufe herrscht, gleich mehrere Anti-Terror-Einsätze im Stadtzentrum von Brüssel gestartet. Einsatzkräfte hätten einen Sicherheitsring um die Rue du Midi in der Innenstadt errichtet, mehrere Straßen in der Nähe der Grand Place wurden abgesperrt. Auch der U-Bahn-Verkehr wurde eingestellt.

Nach Informationen des belgischen Rundfunksenders RTBF waren Polizeieinheiten auch im Stadtteil Etterbeek aktiv. An einer Straße sei ein Linienbus quergestellt worden, um den Verkehr zu stoppen. Ein Hubschrauber kreise über den Häusern. Eine Vielzahl schwerbewaffneter Soldaten und Polizisten sei im Einsatz.

Offizielle Stellen dementierten den Einsatz zunächst. Zuvor war die höchste Terrorwarnstufe für die belgische Hauptstadt bis Montag verlängert worden. Nach Angaben der Regierung besteht die akute Gefahr von Anschlägen wie in Paris. Es werde nach Terrorverdächtigen gesucht. (mü)

 

 586 Leser gesamt

Jetzt teilen:

4 Comments

  1. Pingback: Vor-Bürgerkrieg in Belgien: Brüssel im Ausnahmezustand | Consurge

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.