Sachsen-Anhalt: Lehrerverband warnt vor „sexuellen Abenteuern mit muslimischen Männern“

7. November 2015
Sachsen-Anhalt: Lehrerverband warnt vor „sexuellen Abenteuern mit muslimischen Männern“
Kultur & Gesellschaft
6

Magdeburg. Der Philologenverband Sachsen-Anhalt hat in seiner Mitgliederzeitung vor Sex zwischen einheimischen Mädchen und Asylanten gewarnt. Kritik kam umgehend von linken Politikern, wie das Nachrichtenportal „Der Westen“ berichtet.

„Wie können wir unsere jungen Mädchen im Alter ab 12 Jahren so aufklären, daß sie sich nicht auf ein oberflächliches sexuelles Abenteuer mit sicher oft attraktiven muslimischen Männern einlassen?“ lautet die Frage, die der Vorsitzende des Lehrerverbandes, Jürgen Mannke, in dem Artikel stellt. Angesichts der derzeitigen „Immigranteninvasion“ von „jungen, oft auch ungebildeten Männern“ sei das zu bedenken. Mannke schreibt weiter, daß „Mütter heranwachsender Töchter die nahezu ungehemmten Einwanderungsströme mit sehr vielen Sorgen betrachten“. So sei „sexuelle Belästigung im täglichen Leben“ keine Seltenheit mehr.

Der Kultusminister von Sachsen-Anhalt, Stephan Dorgerloh (SPD) warf Mannke vor, er würde „Gerüchte verstärken, Halbwahrheiten verbreiten und unsere Werte als Keule benutzen“. Die Vorsitzende der Grünen im Landtag, Claudia Dalbert, empörte sich: „Das ist inhaltlich auf einem unterirdischen Niveau, das bedient Vorurteile und den rechten Rand.“ (ag)

6 Kommentare

  1. georg Schulz sagt:

    Der Kommentar von Fr.Roth sagt doch alles… Soviel geballte Naivität gegenüber den tatsächlichen Problemen und Realitäten ist der wahre Grund des deutschen Desasters.

  2. vratko sagt:

    Wenn Gefahr in Verzug ist, so gibt es das gute Recht, davor zu warnen. Wer aber die Warnung ignoriert und sich so in Gefahr begibt, darf sich hinterher über die Folgen nicht beklagen!
    So weit ich weiß, sah der Hooton-Plan vor, deutsche Frauen mit Afrikanern und Nahostlern zu vermischen, um so unser deutsches Volk zu verwässern und atomisieren und „Erika“ Kasner setzt diesen Plan gnadenlos um.
    Wie sieht es mit einer Massenklage vor dem BVG gegen den massenhaften Gesetzesbruch durch die Bundeskanzlerette aus??

  3. Diethold Schwenkbach sagt:

    Der Verband hat Recht!Solche ,,Beziehungen“ haben letzten Endes den Volkstod zur Folge! Ich plädiere für ein gesetzlich verankertes KONTAKTverbot zwischen deutschen Mädchen\Frauen und kultur- und kontinentalfremden,also afroorientalischen Männern!

  4. Der Rechner sagt:

    Ich gehe ‚mal davon aus, daß der Kultusminister von Sachsen-Anhalt, Stephan Dorgerloh (SPD) und die Vorsitzende der Grünen im Landtag, Claudia Dalbert, keine Töchter haben.

    Und daß Ihnen die Töchter anderer Leute wurscht sind.

    Und wie geht die Sache weiter?

    An den sexuellen Belästigungen sind selbstverständlich die Deutschen schuld, weil sie den armen, armen Migranten keinen Familiennachzug erlauben.

    So lief das jedenfalls in den 70-er Jahren, als sexuelle Belästigungen durch türkische Gastarbeiter an der Tagesordnung waren.

    Also wurde gutmenschlicherseits der Familiennachzug eingeführt.

    Deutschland den Deutschen!

  5. Sehr geehrter Herr (Kultus-)Minister,

    der Lehrerverband von Sachsen Anhalt hat die Zeichen der Zeit erkannt. Sie ganz offensichtlich nicht. Jeder, der bereits im arabischen Raum längere Zeit gelebt hat, und die kulturellen, gesellschaftlichen und vor allem religiösen Zwänge kennt, wir Ihnen genau das bestätigen was der Lehrerverband, „Gott sei dank“, offen ausgesprochen hat.
    Seit vielen Jahren fährt nicht nur fast jeder Asylant, sondern ebenfalls Migranten aus vielen muslimisch geprägten Staaten, genau auf die vom Lehrerverband geschilderte Masche. Und diese machen ganz wie zuhause, auch vor ganz jungen Mädchen nicht Halt.
    Aus eigener Ansicht und aus Erzählungen Bekannter bei Ausländerbehörden, Polizei etc. weiß ich, dass wir jedes Jahr zehntausende „Ehemänner“, „unverheiratete Väter zum deutschen Kind“ und sonstige zwielichtige Gestalten und Betrüger importieren, die nur eins im Sinn haben. Den Fuß in die Tür zu bekommen um die vor kurzem, durch ein simples „ich verstoße dich“, geschiedene Ehefrau mit diversen Kindern nachholen zu können wenn nach drei Jahren das eigenständige Aufenthaltsrecht steht. Alles ganz legal natürlich!

    Die Asylanten hingegen brauchen wir nicht erst zu importieren. Die drängen sich uns bereits illegal und ungefragt auf. Aber um in ein paar Jahren nicht zurück zu müssen ist eine deutsche Ehefrau oder ein deutsches Kind, eine willkommene Unterstützung für ein Bleiberecht.
    Es gibt im Netz inzwischen dutzende Webseiten, wo sich auf diese Weise betrogene Frauen äussern um anderen Frauen die Augen zu öffnen und sie von dieser Torheit abzuhalten
    Abgesehen von einer betrogenen/missbrauchten Ehefrau, gibt es dann meist noch Kinder, für deren Unterhalt dann eben der Steuerzahler aufkommen muss, denn der Papa hat ja nichts.
    Dann wären da noch die bereits abgeschobenen Schwerverbrecher, die wir uns dank lascher Gesetze wieder ins Land holen und auf eine unwissende Bevölkerung loslassen; auch alles ganz legal natürlich. Und wenn etwas passiert, dann will es keiner unserer Politiker gewesen sein! Das war dann immer die böse Verwaltung!
    Die täglich Vorfälle sprechen eine deutliche Sprache. Aber Sprachen muss man bekanntlich mit viel Aufwand lernen. Da ist es bequemer Probleme auszusitzen. Freunde bei den Strafverfolgungsbehörden erzählen Horrorgeschichten mit Ausländerbezug, mit denen sich täglich eine Bildzeitung füllen ließe!
    Es scheint so, als hätten wir aus der jüngeren DEUTSCHEN Geschichte nichts gelernt, denn wir sind verzweifelt damit beschäftigt uns Nazideutschland vor Augen zu halten.

    Das ist nur ein kurzer Abriss dessen, was Tag für Tag auf die 620 Ausländerbehörden, das BAMF, die Konsulate und Botschaften, die Bundespolizei, die Staatsanwaltschaften, die Verwaltungs- und Strafgerichte und viele andere mehr an Tatsachen niederprasselt. Und alles wird vor dem Wähler möglichst verschwiegen oder einfach unterdrückt.

    Das was derzeit in unserem Land passiert, wird sich in der Zukunft rächen indem nicht nur eine Abkehr der Bevölkerung von den Volksparteien stattfinden wird, nein, viel schlimmer, wir werden es so weit bringen, dass sich der Unmut der deutschen Bevölkerung gegen fast jeden Ausländer richten wird.

    Und dann bin ich mal gespannt wie sich die Mitverursacher und fleißigen Tatsachenignorierer aus der Politik wegducken werden!

    Mit freundlichen Grüßen,

    Michael Rotter

  6. Klaus sagt:

    SPD Grüne und Linke wollen Sex mit Moslems? Nur Zu meine Damen Politiker vom linken Rand viel „Spaß“ dabei

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.