Umfrage: 89 Prozent der Deutschen ist ihre Heimat „wichtig“

29. Oktober 2015

Berlin. Wie eine kürzlich erhobene Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap ergeben hat, ist den Deutschen ihre Heimat wichtig. Demnach verbinden 89 Prozent der Befragten mit dem Begriff „Heimat“ etwas Positives.

52 Prozent ist ihre Heimat sogar „sehr wichtig“. Weitere 38 Prozent gaben an, daß sie ihnen „wichtig“ ist. Auf die Frage, was Heimat für sie ausmacht, gaben die Deutschen unterschiedliche Antworten. 92 Prozent definieren ihren Heimatbegriff über „Menschen, die ich liebe bzw. mag“, und für 88 Prozent ist dieses Wort gleichbedeutend mit dem Ort, an dem sie leben.

Landschaft und Städte definieren für 79 Prozent ihre Heimat und 75 Prozent denken dabei an Kultur, die sich aus Sprache, Bräuchen und Traditionen bildet. (ag)

 450 Leser gesamt

Jetzt teilen:

5 Comments

  1. Otto von Bismarck sein Freund schreibt:

    Also abgesehen davon, dass ich diese Zahl nicht glaube (oder schon, wenn nur in bestimmten „Kreisen“ gefragt wurde), sieht man nie was davon. Spätestens an der Wahlurne ist dann das Heimatgefühl wieder verschwindibus perdue.

  2. Dr. W. Schauerte schreibt:

    Bald wird aus meiner Heimat ein islamistisches Staatengebilde,

    • Deutscher Patriot schreibt:

      Das heißt also, dass Sie sich dem schon ergeben haben/dies so akzeptieren!? Sollte dem so sein, dann wundert mich der Untergang dieses Landes wirklich nicht mehr. Aber mich wundert eigentlich eh nichts mehr.

  3. Henry Klim schreibt:

    Dann soll sich mal die Trulla in Berlin, diese Umfrage nicht nur ansehen, sondern darüber auch mal nachdenken. Wenn die das kann!

    • Deutscher Patriot schreibt:

      Was soll das bitteschön bringen? Die „Trulla“ (um mal mit Deiner Ausdrucksweise weiterzuarbeiten) wird anscheinend immer noch von vielen, oder gar den meisten, unterschätzt. Sogar massiv unterschätzt. Von Ihnen auf jeden Fall. Diese „Trulla“ weiß schon ganz genau, was Sache ist, was auf der Straße und im Internet abgeht. Wie sicher alle Politiker, zumindest das Gros derer. Deshalb ist ja auch der Umstand, wenn sich ein Politiker, der sehr wohl informiert ist, trotzdem so verhält, wie er sich verhält, nicht nur traurig und dumm, sondern schlicht und einfach kriminell. Volksverräterisch sowieso.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.