(Video) Rechtsruck im polnischen Parlamentswahlkampf

23. Oktober 2015

Warschau. „Die Flüchtlingsfrage ist eins der beherrschenden Themen kurz vor der Parlamentswahl am Sonntag. Die größten Chancen auf das Amt des Ministerpräsidenten kann sich Beata Szydlo machen. Nach Meinung der nationalkonservativen Politikerin stellen die Flüchtlinge ein großes Sicherheitsrisiko dar. Mit ihrer Haltung rennt die Spitzenkandidatin der Partei „Recht und Gerechtigkeit“ in der Bevölkerung offene Türen ein.“ (EuroNews)

3 Kommentare

  1. Deutscher Patriot sagt:

    Ich bin mit meinem Herzen und meiner Seele bei Euch, meine lieben polnischen Nachbarn und Freunde. Hoffentlich gewinnt die Frau Szydlo. Ihr wünsche ich viel Glück.

  2. Der Rechner sagt:

    Ohne Zweifel hat Beata Szydlo recht: die Flüchtlinge stellen ein großes Sicherheitsrisiko dar.

    Ein Glück, daß die polnischen Einbrecher und Autobiebe in Deutschland kein Sicherheitsrisiko darstellen.

  3. A.S. sagt:

    Nur eine authentische, klassische, nationale Rechte kann die Völker Europas noch vor dem unmittelbar drohenden Untergang retten.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.