ARD-Redakteur: Fernsehen filmt gezielt Flüchtlings-„Familien mit kleinen Kindern und großen Kulleraugen“

20. Oktober 2015
ARD-Redakteur: Fernsehen filmt gezielt Flüchtlings-„Familien mit kleinen Kindern und großen Kulleraugen“
Kultur & Gesellschaft
4

Hamburg. Die Berichterstattung der ARD-Nachrichten-Produktionen „Tagesschau“ und „Tagesthemen“ über Asylbewerber entspricht nicht immer der Realität. Das räumte der ARD-aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke ein.

Wie Gniffke gegenüber Medienexperten in Hamburg zugab, werden gezielt und bevorzugt Aufnahmen von Frauen und Kindern gemacht und den Fernsehzuschauern präsentiert.

„Wenn Kameraleute Flüchtlinge filmen, suchen sie sich Familien mit kleinen Kindern und großen Kulleraugen aus“, zitiert ihn das Magazin „Focus“. Bei der Gelegenheit gab Gniffke zu, daß „80 Prozent der Flüchtlinge junge, kräftig gebaute alleinstehende Männer sind“. (ag/sp)

4 Comments

  1. Phil Brenner schreibt:

    Ja, unsere Ritter ohne Furcht und Tadel von den System-Medien. Immer auf der Suche nach „der Wahrheit“! Frei und unbefangen.

  2. Der Rechner schreibt:

    Wen wundert’s?

    Lügenpresse eben.

  3. Ali Mente schreibt:

    Wir werden getäuscht, betrogen, belogen und in die Irre geführt. Und das nicht etwa von Fremden, nein, die eigenen Leute sind es, die zur Durchsetzung der Ziele einer bösen Macht alles erdenkliche tun, um uns dumm zu halten.

    • Deutscher Patriot schreibt:

      Vollkommen korrekt. Und zwar alles. Also auch, dass unsere größten Feinde unter uns selbst sind. Das hast Du zwar nicht so geschrieben, aber ja eindeutig so gemeint. Und wie gesagt, das ist ja auch korrekt. Die Muslime mögen uns ja noch so feindlich gegenüberstehen und uns unterwandern. Doch NOCH! sind die gar nicht in den Positionen, irgendwelche Dinge hier durchzusetzen. Das sind also immer >echteechte< Deutsche "befohlen" haben. Ob (immer) aus den eigenen Reihen, also in diesem Falle die Schwimmbäder, sei mal dahingestellt. Aber auf jeden Fall sind es immer Deutsche. Ganz, ganz selten mal Deutsche mit Migrationshintergrund. Wenn überhaupt. Denn die sitzen ja NOCH! nicht in den sogenannten "Schlüssel-Positionen". Das ist ja das Schlimme und Traurige – das es unsere eigenen Landsleute sind, die uns den Schaden zufügen, uns austauschen (ausrotten wäre aber treffender), wollen. "Nie wieder Deutschland" und "Deutschland Verrecke" wird von Deutschen geschrieben. Genau wie diese ganzen "Danke, Angela Merkel"-Schilder, die die "Flüchtlinge" in den Camps, an den Grenzen, oder Bahnhöfen immer hochhalten…… sind ja immer sehr auffällig in perfektem, mindestens sehr gutem, Deutsch verfasst. Nein, die Muselmanen brauchen sich, zumindest bei uns, um nichts zu kümmern. Die haben ihre linken und das deutsche Volk verratenden Politiker und Aktivisten….. nicht selten mit sehr engen Kontakten zur Politik. Die erledigen doch alles für sie. Herrlich, nicht wahr? Wie sagte noch vor wenigen Jahren ein Imam in einer Hamburger Moscheen-Gemeinde in einem Fernse-Interview, ,,Deutschland ist das muslimischste Land, das er kennt und er nirgendwo sonst seinen Glauben so ausleben könne, nicht mal in der Türkei, wo er herkommt (kurze Anmerkung von mir: Damals war der Erdogan aber auch noch nicht Premierminister, bzw. Staatspräsident der Türkei, denn heute ist das ja alles ganz anders, der Erdogan ist ja ein "Hardcore-Muslim", der auch uns muslimisch, bzw. gleich aus uns ein türkisches Territorium, außerhalb der Türkei, machen will). Schön, nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.