Auch in Sachsen: Zahl der ausländischen Intensivstraftäter steigt deutlich an

19. Oktober 2015
Auch in Sachsen: Zahl der ausländischen Intensivstraftäter steigt deutlich an
National
1

Dresden. Im Zuge der Masseneinwanderung registriert die bundesdeutsche Justiz auch steigende Zahlen von ausländischen Intensivstraftätern. Auch in Sachsen ist diese Entwicklung zu beobachten. Waren im Juni noch 499 Asylanten innerhalb eines Jahres mindestens fünfmal kriminell in Erscheinung getreten, registrierten die Behörden bis zum 2. Juli bereits 568 Personen. Dies wird aus einer Antwort des sächsischen CDU-Innenministers Markus Ulbig auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion deutlich.

Die meisten der Intensivtäter mit „Migrationshintergrund“ lebten in den Großstädten Dresden (121), Leipzig (73) und Chemnitz (53). Die als „Mita“ (Mehrfach Intensivtäter Asylbewerber) kategorisierten Straftäter waren im Freistaat im Jahr 2013 für rund 4.000 Delikte verantwortlich, heißt es in der „Bild“-Zeitung.

Der sicherheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag, Sebastian Wippel, fordert von der Landespolizei jetzt ein härteres Vorgehen gegen kriminelle Asylbewerber. „Die Zahl der Mehrfachtäter steigt kontinuierlich und deutlich, und wir reden ja über den Stand Juni“, wird Wippel in Medienberichten zitiert. Die Staatsregierung habe keine Informationen darüber, wieviele Personen abgeschoben wurden. „Das ist nicht nachvollziehbar. Wir fordern, daß die Regierung ihren Aufgaben nachkommt“, erklärte Wippel.

Bereits zuvor hatte Ulbig kritisiert: „Wenige Flüchtlinge sind nahezu für die Hälfte aller durch Asylbewerber begangenen Straftaten verantwortlich.“ An dieser Stelle setzten die gemeinsamen Ermittlungseinheiten der Sicherheitsbehörden an, betont der CDU-Politiker. Allerdings dürfte das nicht leicht werden, denn auch in Sachsen sind im Zuge der sogenannten „Polizeireform“ in den letzten Jahren Tausende von Stellen abgebaut worden, die jetzt dringend zur Verbrechensbekämpfung benötigt würden. (mü)

Ein Kommentar

  1. Lucki schreibt:

    Was macht die deutsche Justiz ausser Registrierung eigentlich noch ?
    Nichts !? Dachte ich mir doch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.