Asyl-Krawalle in Suhl – Polizei nimmt bei Großeinsatz in Thüringen mehrere „Flüchtlinge“ fest

29. September 2015
Asyl-Krawalle in Suhl – Polizei nimmt bei Großeinsatz in Thüringen mehrere „Flüchtlinge“ fest
National
0

Suhl. „Schwerer Landfriedensbruch, versuchter Totschlag, Körperverletzung, Sachbeschädigung: So lauten die Vorwürfe gegen rund 50 Personen, die jetzt nach schweren Ausschreitungen in einer Asylbewerberunterkunft in Suhl festgenommen worden sind.“

Anlaß für die am Montag begonnene und am Dienstagmorgen fortgesetzte Polizeiaktion in mehreren Asylantenheimen sind Ausschreitungen, die vor sechs Wochen im thüringischen Suhl stattfanden, bisher wurden 14 Tatverdächtige schon festgenommen, so ein Polizeisprecher.

„Bei Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen in der Unterkunft in Suhl und anschließenden Krawallen waren im August 17 Personen verletzt worden, unter ihnen sechs Polizeibeamte. Dutzende Flüchtlinge hatten die Beamten mit Steinen und Eisenstangen angegriffen und Mobiliar und Streifenwagen beschädigt. Zuvor war ein Streit zwischen Flüchtlingen eskaliert, nachdem ein Heimbewohner einige Seiten aus einem Koran herausgerissen haben soll“, faßt die F.A.Z. den damaligen Tathergang zusammen. (sp)

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.