Unter dem Druck der Realität: Grüner Vize-Ministerpräsident für „schnelle Rückführung“

28. August 2015
Unter dem Druck der Realität: Grüner Vize-Ministerpräsident für „schnelle Rückführung“
National
8

Kiel. Der stellvertretende Ministerpräsident Schleswig-Holsteins, Robert Habeck (Grüne), hat für eine „schnelle Rückführung“ von abgelehnten Asylbewerbern aus dem Westbalkan ausgesprochen.

„Das Interesse an beschleunigten Verfahren und an einem Rückgang von Asylanträgen aus Ländern mit sehr hohen Zugangszahlen und gleichzeitig sehr geringer Anerkennungsquote ist legitim“, sagte der Grünen-Politiker der „Rheinischen Post“. „Die Verfahren bei solchen Herkunftsländern müßten priorisiert, die Asylanträge einer schnellen Prüfung unterzogen werden, und bei Ablehnung wäre für eine schnelle Rückführung Sorge zu tragen“, so Habeck. Eine Ausweitung der sicheren Herkunftsstaaten sei dafür nicht nötig. (lp)

 553 Leser gesamt

Teilen:

8 Kommentare

  1. Deutschsachse sagt:

    Glaubt der Realitätsfremde Grüne die lassen sich ohne weiteres abschieben wenn sie einmal hier sind, die werden alle schnell illegal sich vor der abschiebung verstecken,die Grünen werden die bösen Geister die sie riefen nicht mehr los, sie haben die Büchse der Pandora geöffnet.

    • vratko sagt:

      Die von Abschiebung unmittelbar betroffenen Personen brauchen sich nicht zu verstecken, die laufen in einem vermummten Gutmenschencarre spazieren. Ein Wochenblatt meiner Stadt hat sehr lobend über eine solche verhinderte Abschiebung geschrieben, mir wurde nur noch schlecht!

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.