Kölner Erzbischof: Woelki für konsequente Abschiebung von Wirtschaftsflüchtlingen

19. August 2015
Kölner Erzbischof: Woelki für konsequente Abschiebung von Wirtschaftsflüchtlingen
National
4

Köln. Der Kölner Erzbischof, Kardinal Rainer Woelki, hat sich für eine schnelle und konsequente Abschiebung von Asylbewerbern aus sicheren Herkunftsländern ausgesprochen.

„In aller Regel können Albaner, die zu uns kommen, sich nicht auf das Asylrecht des Grundgesetzes berufen“, sagte Woelki dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Er halte es daher für berechtigt, sie wieder zurückzuschicken, „und zwar auch konsequent, um nicht bei jedem Einzelnen die Hoffnung zu schüren, er sei vielleicht der eine von hundert oder tausend Neuankömmlingen, der dann eben doch bleiben darf“. Angezeigt sei nun der Schutz des Asylrechts vor Mißbrauch. „Wir werden der Armutsproblematik nicht Herr werden, indem wir die Asylproblematik zu lösen versuchen.“ Nötig sei daher ein Einwanderungsgesetz, „das Menschen aus Ländern wie Albanien eine legale Einreise und eine Lebensperspektive in Deutschland ermöglicht“, so der Kardinal. (lp)

 624 Leser gesamt

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.