„Kein Hindernis“: Werden Asylbewerber bald in denkmalgeschützten Gebäuden untergebracht?

13. August 2015
„Kein Hindernis“: Werden Asylbewerber bald in denkmalgeschützten Gebäuden untergebracht?
National
2

Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen will die Bezirksregierung Düsseldorf auf der Suche nach Unterkünften für Asylbewerber auch Bauwerke in ihre Planungen einbeziehen, die unter Denkmalschutz stehen.

„Denkmalschutz muß kein Hindernis für die Unterbringung von Asylbewerbern sein“, sagte Regierungspräsidentin Annemarie Lütkes (Grüne) der “ Rheinischen Post“. Dies müsse natürlich sorgsam geprüft werden, so Lütkes weiter. Außerdem soll eine Zeltstadt für bis zu 1.000 Personen in Krefeld „möglichst rasch“ errichtet werden. (lp)

 456 Leser gesamt

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.