Asyl-Ansturm: Zahl der Anträge im ersten Halbjahr steigt um über 130 Prozent

13. Juli 2015
Asyl-Ansturm: Zahl der Anträge im ersten Halbjahr steigt um über 130 Prozent
National
4

Berlin. Im ersten Halbjahr 2015 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) 179.037 Asylanträge gestellt. Das gab das Innenministerium in einer Pressemitteilung bekannt.

Es handelt sich sowohl um Erst- als auch um Folgeanträge. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, also Januar bis Juni 2014, stieg die Zahl der Anträge damit um 77.109 (132,2 Prozent). Davon erhielten im ersten Halbjahr 39.552 Personen (34,7 Prozent) die Rechtsstellung eines Flüchtlings nach der Genfer Konvention und 680 Personen (0,6 Prozent) subsidiären Schutz im Sinne der EU-Richtlinie 2011/95/EU. Bei 934 Personen (0,8 Prozent) wurden Abschiebungsverbote nach § 60 Absatz 5 oder Absatz 7 Satz 1 des Aufenthaltsgesetzes festgestellt. Die größte Gruppe der Asylbewerber bilden Syrer, gefolgt von Kosovaren, Albanern und Serben. Letztere haben praktisch keine Aussicht auf Asylgewährung, da es sich bei Serbien um einen sicheren Herkunftsstaat handelt. (lp)

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.