Christopher Street Day: Wirtschaftsminister Gabriel hängt Regenbogenfahne aus dem Fenster

26. Juni 2015
Christopher Street Day: Wirtschaftsminister Gabriel hängt Regenbogenfahne aus dem Fenster
National
4

Berlin. Nachdem sich bereits Umweltministerin Barbara Hendricks und Familienministerin Manuela Schwesig (beide SPD) über den „Flaggen-Erlaß“ des Innenministeriums vom Vorjahr hinweggesetzt und widerrechtlich Regenbogenfahnen vor ihren Ministerien haben aufziehen lassen, will auch Vizekanzler und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) am Wochenende anläßlich des Christopher Street Day die Flagge hissen.

Die Regenbogenfahne wird zwar nicht vor dem Wirtschaftsministerium in der Berliner Invalidenstraße flattern, aber nur, weil es dort keinen Fahnenmast gibt. Stattdessen werde die Flagge aus dem Fenster gehängt, sagte ein Sprecher des Ministeriums dem „Tagesspiegel“. Die Linke im Bundestag fordert den Präsidenten des Parlaments, Norbert Lammert (CDU), zudem auf, mit einer Regenbogenfahne auf dem Reichstag am Wochenende ein „Zeichen für Toleranz“ zu setzen. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken, Caren Lay, sagte dem Blatt: „Eine Rainbow Flag für den Bundestag – was in Thüringen, in Berlin und vielen anderen Bundesländern möglich ist, muß auch auf Bundesebene möglich sein.“ (lp)

 550 Leser gesamt

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.