Euro-Schuldenkrise: Wachsende Unmut über Griechenland in den Unionsparteien

21. März 2015
Euro-Schuldenkrise: Wachsende Unmut über Griechenland in den Unionsparteien
Wirtschaft
6

Berlin/Brüssel/Athen. Mehrere Unionspolitiker haben sich trotz der Einigung der Euro-Partner auf eine neue Reformliste skeptisch über den Reformwillen der griechischen Regierung geäußert.

„Was soll in einer neuen Liste denn drinstehen? Bei mir hat die griechische Regierung schon jegliches Vertrauen zerstört“, sagte Christian von Stetten (CDU), Chef des Parlamentskreises Mittelstand in der Unionsfraktion, der „Rheinischen Post“. „Von einer Umsetzungsstärke der griechischen Links-Rechts-Regierung in Bezug auf angekündigte Reformen war bis jetzt nichts zu sehen“, sagte auch Unionsfraktionsvize Michael Fuchs der Zeitung. „Wenn Athen jetzt nicht im Hinblick auf tragfähige Reformen konkret wird, wird es eng für Griechenland“, so der Politiker. (lp)

Drittes Griechenland-Hilfspaket: SPD rechnet mit mittlerem zweistelligen Milliardenbetrag

 666 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.