Jemen: „Islamischer Staat“ tötet bei Anschlag auf Schiiten-Moscheen knapp 150 Menschen

20. März 2015

Sanaa. Bei einem Doppelanschlag auf zwei vorwiegend von Schiiten besuchte Moscheen im Jemen sind knapp 150 Menschen getötet worden. Die sunnitische Islamisten-Miliz „Islamischer Staat“ (IS) bekannte sich zu dem Attentat. (lp)

 97 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.