„Medienpluralismus“: EU will TV-Sender zur Beeinflussung russischer Minderheit im Baltikum

19. März 2015
„Medienpluralismus“: EU will TV-Sender zur Beeinflussung russischer Minderheit im Baltikum
International
5

Brüssel/Moskau. In der EU existieren offenbar Planungen, über einen russischsprachigen Fernsehsender Einfluß auf russische und russischsprachige Minderheiten etwa im Baltikum zu nehmen.

Wie „Die Presse“ unter Berufung auf einen ihr vorliegenden Entwurf berichtet, sehen die EU-Regierungen die Notwendigkeit, gegen die „anhaltende Desinformationskampagne“ russischer Medien im Zusammenhang mit dem Konflikt in der Ukraine „anzufechten“. Mit einem möglichen russischsprachigen TV-Sender könne hier womöglich gegengesteuert werden. Dies sei außerdem ein „Beitrag zum Medienpluralismus“. (lp)

 161 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.