AfD-Parteitag im Juni: Kritiker wollen Parteichef Lucke im Vorstand einhegen

11. März 2015
AfD-Parteitag im Juni: Kritiker wollen Parteichef Lucke im Vorstand einhegen
National
2

Berlin. Auf dem kommenden Parteitag der AfD im Juni wollen offenbar mehrere prominente Kritiker Parteichef Bernd Lucke durch eigene Kandidaturen Paroli bieten.

Um nach der Satzungsänderung auf dem Parteitag in Bremen einen weiteren Machtzuwachs Luckes zu verhindern, planen Alexander Gauland, Frauke Petry, Marcus Pretzell und Beatrix von Storch laut „Spiegel“ die „Umzingelung“ Luckes durch vier ihm kritisch gegenüberstehende Vize-Vorsitzende. Gauland ist in Brandenburg Partei- und Fraktionsvorsitzender, ebenso wie Petry in Sachsen. Pretzell steht dem Landesverband Nordrhein-Westfalen vor, von Storch ist EU-Abgeordnete und gut vernetzt im konservativen Flügel der Partei. Auf Anfrage des Magazins wollte sich das Quartett nicht zu den Plänen äußern. Lediglich Gauland erklärte, er sorge sich um die „innerparteiliche Demokratie“ der AfD: „Lucke hat sich leider in jüngster Zeit nicht immer kollegial verhalten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.