Griechenland: 72 Funktionäre der „Goldenen Morgenröte“ müssen vor Gericht

6. Februar 2015
Griechenland: 72 Funktionäre der „Goldenen Morgenröte“ müssen vor Gericht
International
4

Athen. Insgesamt 72 Funktionäre und Abgeordnete der radikal rechten griechischen Partei „Goldene Morgenröte“ werden ab April vor Gericht gestellt.

Das hat ein dreiköpfiges Richtergremium nach über einem Jahr andauernden Ermittlungen sowie einer Anklage der Athener Staatsanwaltschaft beschlossen. Die Vorwürfe gegen die Parteifunktionäre, darunter auch Parteichef Nikolaos Michaloliakos lauten auf Gründung einer kriminellen Vereinigung, Körperverletzung und illegalem Waffenbesitz, so übereinstimmende Medienberichte. Die Ermittlungen, die die Partei für politisch motiviert erklärte, schadeten ihr bei der kürzlichen Parlamentswahl kaum; die „Goldene Morgenröte“ verlor nur leicht und wurde mit 6,3 Prozent drittstärkste Kraft. (lp)

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.