„Gewaltproblem“: Islamwissenschaftlerin fordert Reform der islamischen Theologie

9. Januar 2015
„Gewaltproblem“: Islamwissenschaftlerin fordert Reform der islamischen Theologie
Kultur & Gesellschaft
2

Bonn/Leuven. Die an den Universitäten Bonn und Leuven (Belgien) lehrende Islamwissenschaftlerin Christine Schirrmacher fordert eine drastische Reform der islamischen Theologie.

„So lange die Kampfaufrufe Mohammeds und der Kalifen nicht für alle Zeiten für ungültig erklärt werden, wird der Islam sein Gewaltproblem nicht loswerden“, sagte Schirrmacher der „Rheinischen Post“. Der politische Islam berufe sich auf die wesentlichen Quellen des Islams, die kein grundsätzliches Verbot von Kriegführung und Gewalt zur Verteidigung des Islam formulieren, sagte Schirrmacher. „Auch das Vorbild des Propheten Mohammed als Kriegsherrn und das grundsätzliche Gebot, ihn in allem nachzuahmen, ist von der Theologie nie grundsätzlich relativiert worden“.(lp)

 381 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.