Türkische Gemeinde gegen PEGIDA: „Tabu gegen Fremdenfeindschaft und Rassismus“

29. Dezember 2014
Türkische Gemeinde gegen PEGIDA: „Tabu gegen Fremdenfeindschaft und Rassismus“
National
11

Dresden/Berlin. Der neue Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), Safter Cinar, hat etwaige Dialog-Angebote von Politik und Medien an die Anhänger der PEGIDA-Bewegung („Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“) kritisiert.

„Was für ein Dialog ist gemeint: Sollen wir den Demonstranten sagen, daß Muslime auch Menschen sind? Und wofür soll man Verständnis haben? Daß in der Hauptstadt Sachsens, wo es ein Prozent Muslime gibt, angeblich das Abendland untergeht?“, fragte Cinar in einem Interview mit dem „Tagesspiegel am Sonntag“. Nötig sei, so der TGD-Chef, vielmehr „ein Tabu gegen Fremdenfeindschaft und Rassismus“. (lp)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.