Selbstaufgabe auf Italienisch: Schule verbietet Krippe aus Rücksicht auf Andersgläubige

9. Dezember 2014
Selbstaufgabe auf Italienisch: Schule verbietet Krippe aus Rücksicht auf Andersgläubige
International
5

Bergamo. In einer norditalienischen Volksschule hat der Direktor einem Lehrer verboten, eine Weihnachtskrippe in seiner Klasse aufzustellen.

Luciano Mastrorocco erklärte zur Begründung gegenüber der Zeitung „Corriere di Bergamo“, man dürfe Kinder anderer Religionen nicht diskriminieren, die in einigen Schulklassen 50 Prozent aller Schüler ausmachten. „Die öffentliche Schule darf in keiner Weise diskriminierend sein“, so der Direktor. Der Vorsitzende der Rechtspartei Lega Nord, Matteo Salvini, kritisierte das Vorgehen Mastrococcos nach Angaben der Nachrichtenagentur APA scharf. „Dieses Verbot ist absurd. Warum sollen Kinder unabhängig von ihrer Religion nicht die Freude erleben, die mit Weihnachten verbunden ist?“, fragte Salvini und kündigte an, die Schule besuchen und eine Krippe als Geschenk mitbringen zu wollen. (lp)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.