54 Prozent! Rechte Le Pen würde in Stichwahl gegen Sozialisten Hollande gewinnen

9. September 2014
54 Prozent! Rechte Le Pen würde in Stichwahl gegen Sozialisten Hollande gewinnen
International
1

Paris. Die Vorsitzende des rechten Front National (FN), Marine Le Pen, erreicht einer neuen Umfrage zufolge einen historischen Höchstwert.

Wie das Meinungsforschungsinstitut Ifop im Auftrag der Zeitung „Le Figaro“ ermittelte, würde Le Pen aktuell in der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen die meisten Stimmen auf sich vereinen. Würde Le Pen – was derzeit aufgrund innerparteilicher Auseinandersetzungen bei den Bürgerlichen noch eine offene Frage ist – gegen UMP-Kandidat Nicolas Sarkozy antreten, käme sie der Umfrage zufolge auf 28 Prozent, Sarkozy auf 25 Prozent. Gegen UMP-Kandidat Alain Juppé würde sie 30 Prozent erreichen, Juppé käme auf 24 Prozent, bei einer Kandidatur Francois Fillons für die UMP würde Le Pen sogar 32 Prozent der Stimmen erreichen und Fillon mit 17 Prozent regelrecht deklassieren. Der amtierende Präsident Francois Hollande könnte im ersten Wahlgang derzeit mit 16-17 Prozent rechnen, der Führer der Radikalen Linken, Jean-Luc Mélenchon, mit zehn Prozent. In der zweiten Runde der Präsidentschaftswahl, in der die beiden aussichtsreichsten Kandidaten in einer Stichwahl gegeneinander antreten, würde Le Pen Hollande mit 54 zu 45 Prozent schlagen. Einem UMP-Kandidaten würde sie aktuell aber noch deutlich unterliegen – egal wie dieser bei der Wahl 2017 heißen wird: Juppé würde mit 64 zu 36 Prozent gegen Le Pen gewinnen, Sarkozy mit 40 zu 60 Prozent und Fillon mit 57 zu 43 Prozent. (lp)

 257 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.