Landtagswahl in Sachsen: Umfrage sieht AfD sicher im Parlament, NPD holt auf

21. August 2014
Landtagswahl in Sachsen: Umfrage sieht AfD sicher im Parlament, NPD holt auf
National
2

Das ZDF-Politbarometer sieht die Alternative für Deutschland (AfD) im Sächsischen Landtag. Laut der aktuellen Umfrage käme die AfD bei ihrem erstmaligen Antritt zu einer Landtagswahl am 31. August auf sieben Prozent und würde die Fünf-Prozent-Hürde mühelos überwinden. Die FDP steht bei drei Prozent (2009: 10 Prozent) und würde den Wiedereinzug in das Landesparlament verfehlen.

Die von Ministerpräsident Stanislaw Tillich geführte CDU kann laut Umfrage das Ergebnis von 2009 (40,2 Prozent) mit 39 Prozent der Stimmen weitgehend halten und wäre damit stärkste Kraft in Sachsen. Während die Linkspartei als zweitstärkste Partei bei 20 Prozent unverändert zu 2009 (20,6 Prozent) liegt, kann die SPD um fünf Prozentpunkte auf 15 Prozent (2009: 10,4 Prozent) zulegen. Die Grünen können ihr Ergebnis von 2009 (6,4 Prozent) mit aktuell sechs Prozent nicht verbessern.

Entgegen älterer Prognosen hat auch die NPD mit fünf Prozent (2009: 5,6 Prozent) laut ZDP-Politbarometer eine realistische Chance, den Wiedereinzug in das sächsische Landesparlament zu schaffen.

 226 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.