Staatsanwalt ermittelt: Angebliche Neonazi-Attacke in Wahrheit Versicherungsbetrug?

18. Juni 2014
Staatsanwalt ermittelt: Angebliche Neonazi-Attacke in Wahrheit Versicherungsbetrug?
Kultur & Gesellschaft
0

Berlin. Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen 43-jährigen Ägypter wegen Vortäuschens einer Straftat.

Die Ermittler gehen einem Bericht des „Berliner Kurier“ zufolge davon aus, daß Hussein Badiny. einen Einbruch und anschließende Verwüstungen in seiner Pizzeria selbst inszeniert hat. In den Räumlichkeiten wurden laut „Berliner Zeitung“ Lederstühle aufgeschlitzt, Tische zerkratzt, SS-Runen, Hakenkreuze und der Schriftzug „Ausländer raus“ sowie weitere Parolen an die Wände gesprüht. Kurz nach Bekanntwerden des Vorfalls hatten Unterstützer ein Straßenfest organisiert und verkündet, daß sie „rassistisch motivierte Gewalt nicht hinnehmen“ würden. (lp)

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.