Umfrage: Mehrheit gegen größere Militärpräsenz der NATO in Osteuropa

4. April 2014

Berlin/Kiew. Die Mehrheit der Deutschen lehnt stärkere NATO-Aktivitäten in Osteuropa zur Abschreckung Rußlands ab.

Das ergab eine Umfrage des ARD-Deutschlandtrends. Im Gespräch ist derzeit vor allem die Überwachung und Sicherung des Luftraums der osteuropäischen NATO-Länder. 53 Prozent der Befragten sagen, daß die NATO diese Aufgabe nicht stärker wahrnehmen solle als bisher. 40 Prozent sagen, daß die NATO sich hier stärker engagieren solle. Auch eine Beteiligung Deutschlands an diesen Aktivitäten, also den Einsatz von Bundeswehr-Flugzeugen bei einer stärkeren Sicherung und Überwachung des Luftraums der osteuropäischen NATO-Partner, lehnen 61 Prozent der Befragten ab. 35 Prozent befürworten eine solche Beteiligung. Damit fällt die Panikmache westlicher Politiker und Medien in der Bevölkerung offenbar nicht auf fruchtbaren Boden.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.