Brüssel: EU-Beamte bekommen Gehaltserhöhung – rückwirkend

2. April 2014

Foto: Wikimedia/Sébastien Bertrand, CC BY 2.0

Brüssel. Rentner und Arbeitnehmer wurden in den letzten Jahren bei Lohnrunden nicht eben mit üppigen Anstiegen ihrer Bezüge verwöhnt.

Da kommt es gut an, wenn sich auch die Brüsseler Eurokraten nur ganz moderate Steigerungen ihrer Gehälter genehmigen, die im Null-Komma-Bereich liegen. Smarte 0,8 Prozent Lohnzuwachs gönnten sich die EU-Beamten dieser Tage. Aber: Die Erhöhung gilt rückwirkend ab dem 1. Juli 2012. Und 0,8 Prozent machen bei den höheren Gehaltsstufen schon mal läppische 3.000 Euro pro Jahr mehr aus. Für EU-Abgeordnete sind es immer noch 1.000 Euro plus, dabei verfügen diese allein an Bürokosten über 4.000 Euro monatlich. Da kann man sich als Normalverdiener schon ein wenig veräppelt vorkommen…

Dieser Artikel erschien zuerst in „Der Schlesier“.

 240 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.